Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Produktmanager / in (BKA-2018-006)

Bundeskriminalamt

Stellenanbieter Bundeskriminalamt
Kennziffer BKA-2018-006
Bewerbungsfrist 28. Februar 2018
Arbeitsbeginn Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Ort Wiesbaden
Anstellungsverhältnis unbefristet

Tätigkeitsprofil

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmung des IT-Produktmanagements für die aus den IT-Verfahren und –Systemen resultierenden IT-Produkte im Bereich Identity- und Accessmanagement, insbesondere Entwicklung von Produktplänen und produktspezifische Koordination der IT-Ressourcen:

    • Durchführung und Koordination von Machbarkeitsanalysen
    • Unterstützung bei der Erstellung von fachlichen und technischen Grobkonzepten
    • Beschreibung der Verfahrensweise zur Nutzung des jeweiligen Produktes
    • Pflege der Produktstrategie bzw. des Produktplans und Vertretung der Ergebnisse nach außen
    • Erstellung von Entscheidungsvorlagen für die IT-Leitung, einschließlich der Abstimmung mit Architektur, IT-Sicherheit, u. a.
    • Verantwortung für das Lastenheft als Projektgrundlage sowie Steuerung aller projektbegleitenden Aktivitäten
    • Durchführung von Potentialanalysen unter Berücksichtigung des Anforderungsmanagements
  • Vertretung der Interessen der deutschen Polizei hinsichtlich der zugewiesenen IT-Produkte in nationalen Gremien und/oder Arbeitsgruppen

Anforderungsprofil

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) der Informatik oder vergleichbare (informations-) technische/naturwissenschaftliche Studiengänge
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Produkt- und Projektmanagement
  • Gute Kenntnisse in Identity- und Accessmanagement
  • Gute IT-Kenntnisse im Bereich Rechte- und Rollenverwaltung
  • Kenntnisse in IDM-Systemen
  • Erfahrungen mit Verzeichnisdiensten (vorzugsweise Lightweight Directory Access Protocol, Active Directory, Pluggable Authenfication Modules)
  • Erfahrungen im Bereich des IT-Service Managements (ITIL)
  • Sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Bearbeitung von Querschnittsthemen
  • Bereitschaft zur fachübergreifenden Kooperation und zur Dienstleistung auch außerhalb der Regelarbeitszeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Arbeitgeber-Leistungen

Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV EntgO Bund und den vorliegenden persönlichen Voraussetzungen. Bei fehlender Berufserfahrung erfolgt zunächst eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 bzw. 10 TV EntgO Bund.

Wir bieten Ihnen

  • Ein vielseitiges und interessantes Tätigkeitsfeld mit eigener Verantwortung
  • Einen sicheren Arbeitsplatz
  • Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung

Bewerbungsverfahren

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 28.02.2018 über den unten eingestellten Link mit der Kennziffer BKA-2018-006

Online-Bewerbungssystem der Ausschreibung BKA-2018-006

Sie gelangen zu dem Online-Bewerbungssystem auch über www.bva.bund.de/karriere.

Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (z.B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise und ein polizeiliches Führungszeugnis) erst nach Aufforderung durch das Bundeskriminalamt.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicezentrums Personalgewinnung unter der Telefonnummer 0228 99 358-8755 gerne zur Verfügung.

Besondere Hinweise

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In neun Abteilungen arbeiten über 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

Die Abteilung Informationstechnik des Bundeskriminalamtes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Wiesbaden

eine/n Produktmanager/in
im Bereich IDM-/Accessmanagement

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung durchzuführen.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter Bundeskriminalamt.

Kontakt:

Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes
Telefon: 022899-358-8755