Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

ZfA seit fünf Jahren "kulturweit"-Partner

Ausgabejahr 2014
Datum 16.09.2014

Seit fünf Jahren ermöglicht die Deutsche UNESCO-Kommission jungen Menschen spannende Lernerfahrungen im Freiwilligendienst "kulturweit". Dies geschieht in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt und Partnerorganisationen. Eine von ihnen ist die Zentralstelle für das Auslandschulwesen (ZfA). Zum Jubiläum gibt es am 17. September einen Festakt mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Seit Beginn der Initiative gehört die ZfA zu den verschieden Partnern von "kulturweit". Sie stellte in Kooperation mit dem Pädagogischen Auslandsschuldienst seit 2009 für fast 900 Freiwillige zwischen 18 und 26 Jahren ca. 300 Einsatzstellen an Deutschen Auslandsschulen und Sprachdiplomschulen rund um den Globus zu Verfügung.

Auslandsschulen: wunderbare Lernorte

"Vor Ort können die Freiwilligen auf die etablierten Strukturen in den Schulen zurückgreifen", erklärt Peter Dicke, Ständiger Vertreter des Leiters der ZfA. Betreut werden die jungen Menschen an den Schulen direkt und im Fall von Sprachdiplomschulen vom Netz der rund 50 ZfA-Fachberaterinnen und -Fachberater, die sie in pädagogischen, kulturellen und praktischen Fragen unterstützen. "Diese Schulen sind wunderbare Lernorte für den Erwerb interkultureller Kompetenzen und bieten einen geschützten Raum für die Freiwilligen, um sich selbst an einem fremden Ort kennen zu lernen und eigene Ideen auszuprobieren", so Dicke. Zugleich vermitteln sie an den Schulen ein modernes Deutschlandbild und stellen damit einen wichtigen Bestandteil der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik dar.

Erst Freiwilligendienst, dann Auslandslehrkraft

Nicht wenige der kulturweit-Alumni haben im Anschluss an ihren Freiwilligendienst ein Lehramtsstudium aufgenommen. Vielleicht werden sie eines Tages als von der ZfA vermittelte Auslandslehrkräfte an eine Deutsche Auslandsschule oder eine Sprachdiplomschule zurückkehren.

Das fünfjährige Jubiläum des Freiwilligendienstes wird mit einem Festakt in Berlin begangen. Zu den weiteren Partnerorganisationen gehören der Pädagogische Austauschdienst, der Deutsche Akademische Austauschdienst, das Goethe-Institut, die Deutsche Welle und das Deutsche Archäologische Institut. Insgesamt waren bislang über 1.900 junge Menschen für "kulturweit" im Einsatz.

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes (BVA) betreut im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder die mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen und die rund 1.100 Sprachdiplomschulen personell, finanziell und pädagogisch. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.