Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Internationale Deutschlehrertagung 2013: Auslandsschulen mit dabei

Ausgabejahr 2013
Datum 25.07.2013

Vom 29. Juli bis zum 3. August besuchen über 2.500 (Hochschul-)Lehrerinnen und -Lehrer aus der ganzen Welt die XV. Internationale Deutschlehrertagung (IDT) in Bozen. Unter dem Motto "Deutsch von Innen – Deutsch von Außen" werden sie sich über den aktuellen Stand des Faches Deutsch in Schule und Universität informieren. Mit dabei: die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) sowie verschiedene geförderte Deutsche Auslandsschulen und Sprachdiplomschulen.

Fachdidaktische Workshops und Seminare, unterrichtspraktische Podien und Vorträge beinhaltet das vielfältige Programm. Im Fokus stehen vor allem Best-Practice-Beispiele, die den gegenwärtigen Stand der Methodik/Didaktik des Deutsch-als-Fremdsprache-Unterrichts widerspiegeln. Die ZfA wird sich neben der Beteiligung im IDT-Vorbereitungskomitee in verschiedenen Podien engagieren. Im Experten-Podium Testen und Prüfen wird die ZfA zum Bereich Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz informieren, das weltweit und in Deutschland mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Weitere Podien mit ZfA-Beteiligung sind Begeistern für Deutsch weltweit und Deutsch in Schule, Studium und Beruf.

Zweites Mal: das Auslands- und Partnerschulforum

Erneut findet ein internationales Auslands- und Partnerschulforum statt, das am Dienstag, den 30. Juli um 17.00 Uhr von Ministerialdirektor Dr. Hans-Ulrich Seidt, Leiter der Kultur und Kommunikationsabteilung im Auswärtigen Amt, eröffnet wird. Über 30 von deutscher und Schweizer Seite geförderte Schulen werden dort über die deutschsprachige schulische Arbeit im Ausland berichten.

Die IDT wird alle vier Jahre veranstaltet und vom Internationalen Deutschlehrerverband organisiert. Die zahlreichen Programmpunkte finden in verschiedenen Tagungsorten innerhalb der Stadt Bozen statt. Mehr zur IDT unter www.idt-2013.it

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes (BVA) fördert im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder mehr als 140 Deutsche Auslandsschulen personell, finanziell und pädagogisch. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.