Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

"Deutsche Auslandsschulen haben eine wichtige Brücken- und Mittlerfunktion"

Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), über den Fachkräftemangel in Deutschland

Ausgabejahr 2012
Datum 13.01.2012

Im Interview spricht der Arbeitsmarktexperte über strategische Maßnahmen, das Fachkräfteangebot zu steigern.

Köln. Ein flächendeckender Fachkräftemangel bestehe in Deutschland derzeit nicht, erläutert Alt im Gespräch mit der Zeitschrift "BEGEGNUNG. Schulische Arbeit im Ausland", die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) im Auftrag des Auswärtigen Amts herausgegeben wird. "Noch nicht!", betont das BA-Vorstandsmitglied.

Der Experte sieht derzeit Engpässe bei Ingenieurinnen, Ingenieuren und IT-Fachleuten, auch in der Pflegebranche und beim Ausbau der Kinderbetreuungsangebote sowie der Ganztagsschulen gebe es einen zusätzlichen Bedarf an qualifiziertem Personal.

Eine wichtige Funktion weist Alt in diesem Zusammenhang den 140 Deutschen Auslandsschulen und 870 Sprachdiplomschulen zu, die von Deutschland gefördert und an denen rund 350.000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden. "Die Deutschen Auslandsschulen haben eine wichtige Brücken- und Mittlerfunktion in den Gastländern", so Alt. Deutsche Auslandsschulen vermittelten ein nachhaltiges und positives Bild von Deutschland. Sie seien Botschafter der deutschen Sprache und wichtige Multiplikatoren im Gastgeberland.

Joachim Lauer, Leiter der ZfA, sieht die Arbeit der Deutschen Auslandsschulen bestätigt. "Das Auslandschulwesen ist eine der tragenden Säulen der aktuellen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik", erklärt Lauer. Das zeige nicht zuletzt die Tatsache, dass der Haushalt für 2012 im Vergleich zu 2011 einen Anstieg von 39 Mio. Euro verzeichne. Dies bedeutet eine Steigerung von fast 20 Prozent. "Dieser Schritt ist der richtige", so Lauer. "Die Deutschen Schulen im Ausland fördern Verständnis und Freundschaft. Sehr oft führt der Bildungs- und Karriereweg ihrer Absolventen nach Deutschland."

Das komplette Interview mit Heinrich Alt lesen Sie hier: Interview mit Heinrich Alt

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes betreut im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder derzeit 140 Deutsche Auslandsschulen und 870 Sprachdiplomschulen. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.