Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Was wächst braucht Raum

Datum 05.02.2018

Nach 18 Monaten waren sie endlich fertiggestellt und bezugsbereit: Vier neue mobile Klassenräume der Deutschen Internationalen Schule Sydney. Mit der feierlichen Einweihung erlebte die Schulgemeinschaft am 31. Januar einen ganz besonderen ersten Schultag.

Vor circa zehn Jahren beim Einzug in die Unterrichtsräume in Terrey Hills wurde der Standort der Deutschen Internationalen Schule Sydney (DISS) bereits so gewählt, dass ein eventueller Anbau möglich wäre. Die Räume wurden in den letzten Jahren so eng, dass vier zusätzliche Klassenräume für die nun 287 Schülerinnen und Schüler nötig wurden.














Am Vormittag des 31. Januar versammelte sich die gesamte Schulgemeinschaft vor den neuen bunten Klassenräumen und empfing die eingeladenen Gäste: den Bildungsminister von New South Wales Rob Stokes und den Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland Lothar Freischlader. Nachdem die Schüler-, Lehrer- und Elternschaft den feierlichen Worten ihres Schulleiters Erhard Seifert und ihres Vorstandes Bernd Winter zugehört hatten, lobten der Bildungsminister und der Generalkonsul in ihren Reden vor allem die gelungene Einbindung der mobilen Klassenräume in den grünen Schulcampus der DISS. In seiner direkten Ansprache an die Schülerinnen und Schüler betonte der Bildungsminister, dass die DISS sie mit allen wichtigen Ressourcen ausstatte, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen, um später als vielseitig gebildete Bürger die Gesellschaft zu bereichern.

Nachdem Rob Stokes unter lautem Applaus das Eröffnungsband zerschnitten und somit den Weg in die Klassenräume geöffnet hatte, konnten die bereits mit ihren Rucksäcken wartenden Zweitklässler voller Spannung endlich ihr Klassenzimmer betreten und bestaunen. Von den hellen Klassenräumen, die durch die Zusammenarbeit des Architekten Andrew Nolan, Vater eines Schülers der DISS, mit Schulvorstand Winter entstanden sind, sind auch die Eltern und Lehrer sehr begeistert.

Die Deutsche Internationale Schule Sydney gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen weltweit, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts offiziell betreut werden. Auf der Grundlage des Auslandsschulgesetzes nimmt die ZfA die Schulaufsicht wahr, berät und fördert die Schulen personell, finanziell sowie pädagogisch und begleitet ihre qualitätsorientierte Schulentwicklung. Die Deutschen Auslandsschulen sind Orte der Begegnung und des interkulturellen Dialogs. Sie legen Wert auf die Mehrsprachigkeit und individuelle Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler, die sowohl deutsche als auch internationale und einheimische Schulabschlüsse erwerben können.