Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Hinweise zum Steuerklassenwechsel

Datum 04.09.2018

Hinweise zum Steuerklassenwechsel für Empfängerinnen und Empfänger von Amts-, Besoldungs-, Tarif- und Versorgungsbezügen

Seit Einführung des ELStAM-Verfahrens (ElektronischeLohnSteuerAbzugsMerkmale) im Jahr 2013 werden geänderte ELStAM-Daten den Arbeitgebern von der Finanzverwaltung im Monatsrhythmus aus der Datenbank elektronisch zum Abruf bereitgestellt. Dabei spielt die Einstufung in die zutreffende Lohnsteuerklasse für die Höhe des Lohnsteuerabzugs durch den Arbeitgeber eine entscheidende Rolle.

Ein unterjähriger Steuerklassenwechsel kann zunächst zu einer erhöhten Steuerabgabe und damit zu einem geringeren Nettoverdienst führen. Der Ausgleich eines zu hohen Lohnsteuerabzugs durch den Arbeitgeber erfolgt im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung durch Ihr Wohnsitzfinanzamt.

Anbei finden Sie einige erläuternde Hinweise, in welchen Fällen es zu einem Steuerklassenwechsel kommen kann und wie Sie die damit verbundenen, vorübergehenden Unannehmlichkeiten eines Steuerklassenwechsels gegebenenfalls verhindern oder zumindest abmildern können.