Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

BVA.di­gi­tal

Die vor­an­schrei­ten­de Di­gi­ta­li­sie­rung ver­än­dert al­le Be­rei­che der Ge­sell­schaft. Die Men­schen - und da­mit auch Kun­den und Mit­ar­bei­ten­de des BVA - sind es mitt­ler­wei­le ge­wohnt, pri­vat Dienst­leis­tun­gen di­gi­tal, stand­ortu­n­ab­hän­gig und mit ei­ner zeit­na­hen Rück­mel­dung zu nut­zen.

Ge­ra­de das Bun­des­ver­wal­tungs­amt als zen­tra­ler Dienst­leis­ter des Bun­des mit zahl­rei­chen Fach­auf­ga­ben hat ein großes In­ter­es­se, die­sen Her­aus­for­de­run­gen aber auch Chan­cen der Di­gi­ta­li­sie­rung an­ge­mes­sen zu be­geg­nen. Da­bei muss ne­ben der Sicht nach In­nen (z. B. durch­gän­gi­ge di­gi­ta­le Fach­ver­fah­ren) ge­ra­de auch die Sicht nach Au­ßen auf die Nut­zer, al­so für die vie­len An­trags­stel­ler, An­fra­gen­den und Emp­fän­ger sei­ner Ver­wal­tungs­leis­tun­gen, in den Vor­der­grund tre­ten.

Sämt­li­che di­gi­ta­le Maß­nah­men des BVA sind in ei­ner Di­gi­ta­len Agen­da BVA.di­gi­tal 2022 ge­bün­delt und wer­den durch die un­mit­tel­bar der Be­hör­den­lei­tung un­ter­stell­te Pro­jekt­grup­pe "Di­gi­ta­li­sie­rung und E-Ver­wal­tung im BVA" (PG E-BVA) ge­steu­ert.

Als Teil sei­ner Di­gi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie hat das Bun­des­ver­wal­tungs­amt elf "Di­gi­ta­li­sie­rungs­prin­zi­pi­en" ent­wor­fen, die als Richt­schnur für die Di­gi­ta­li­sie­rung sei­ner Auf­ga­ben, Ge­schäftspro­zes­se und An­ge­bo­te die­nen:

Di­gi­ta­li­sie­rungs­prin­zi­pi­en

Icon Gesichter

1. Fo­kus­sie­re auf die Be­dürf­nis­se der Nut­zerRe­gel­mä­ßi­ge Be­tei­li­gung des Nut­zers der Ver­wal­tungs­dienst­leis­tung bei der tech­ni­schen und or­ga­ni­sa­to­ri­schen Ver­bes­se­rung.

Icon Smartphone und Tablet

2. Sieh den di­gi­ta­len Zu­gang und Pro­zess als Re­gel­fall vor
("Di­gi­tal first")
Nut­zung ei­nes di­gi­ta­len Zu­gangs­we­ges zum BVA als Nor­mal­fall ("Di­gi­tal-First-Prin­zip"). Auf ei­nen "Pa­pier­ka­nal" soll mög­lichst ver­zich­tet wer­den.

Icon Weltkugel

3. Ge­stal­te den Zu­gang zu Ver­wal­tungs­leis­tun­gen orts- und zei­tu­n­ab­hän­gigVer­wal­tungs­leis­tun­gen müs­sen un­ab­hän­gig vom Ort (zu Hau­se, mo­bil) und der Zeit (tech­nisch) zu­gäng­lich sein.

Icon Ausweis

4. Fra­ge nur nach den Da­ten, die für die je­wei­li­ge Leis­tung wirk­lich ge­braucht wer­denEr­he­bung nur von Da­ten, die für die Be­ar­bei­tung wirk­lich er­for­der­lich sind, um den Nut­zer zu ent­las­ten.

Icon Daten

5. Fra­ge nur nach den Da­ten, die noch nicht vor­lie­genDa­ten, die be­reits vor­lie­gen (ins­bes. Stamm­da­ten) sol­len nicht er­neut ab­ge­fragt wer­den – nur bei Än­de­rung.

Icon Datenanalyse

6. Ana­ly­sie­re re­gel­mä­ßig die vor­han­de­nen In­for­ma­tio­nen, um den Ser­vice zu ver­bes­sernNut­zung von Kun­den­feed­back und Nut­zer­da­ten, um den Ser­vice für die Kun­den zu op­ti­mie­ren.

Icon Hören

7. Be­nut­ze ei­ne ver­ständ­li­che Spra­che, kla­re Pro­zes­se und ei­ne ein­fa­che Nut­zer­füh­rungIn­for­ma­tio­nen "in der Spra­che des Kun­den", trans­pa­ren­te Pro­zess­schrit­te und Hil­fe­sys­te­me, ein­heit­li­che Nut­zer­füh­rung.

Icon Identifizierung

8. Ge­stal­te ei­nen ein­fa­chen Zu­gang oh­ne Zu­gangs­hür­den, der so­fort be­nutz­bar istEin­fa­cher und ein­heit­li­cher Zu­gang zu ei­ner Leis­tung, Hür­den durch Iden­ti­fi­zie­rung und Au­then­ti­fi­zie­rung so ge­ring wie mög­lich hal­ten.

Icon Liste

9. Zei­ge dem Nut­zer den Sach­stand und die wei­te­ren Schrit­te auf ("Track & Trace")Der Kun­de kann on­line nach­voll­zie­hen, ob sein An­trag ein­ge­gan­gen ist und wel­che Pro­zess­schrit­te be­reits be­ar­bei­tet wur­den und wel­che noch fol­gen.

Icon Rad

10. Ver­ar­bei­te Stan­dard­fäl­le au­to­ma­tischStan­dard­fäl­le oh­ne fach­li­che Be­son­der­hei­ten sol­len mög­lichst oh­ne ma­nu­el­len Auf­wand au­to­ma­ti­siert be­ar­bei­tet und be­schie­den wer­den.

Icon Denken

11. Den­ke in­no­va­tiv und prü­fe, ob der Ser­vice wei­ter ver­bes­sert wer­den kannKon­ti­nu­ier­li­cher Ver­bes­se­rungs­pro­zess, der neue Tech­no­lo­gi­en für die Di­gi­ta­li­sie­rung be­rück­sich­tigt.