Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Deutschlandflagge; © DOC RABE Media - Fotolia. com

Fest­stel­lung der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit

Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt ist Staats­an­ge­hö­rig­keits­be­hör­de für An­trag­stel­ler, die im Aus­land le­ben.

Den An­trag stel­len Per­so­nen, bei de­nen aus his­to­ri­schen oder per­sön­li­chen Grün­den zwei­fel­haft ist, ob sie noch deut­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge sind.

Die Grün­de für die An­trag­stel­lung sind sehr un­ter­schied­lich. Wa­ren frü­her meist die kul­tu­rel­len Bin­dun­gen an die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land aus­schlag­ge­bend, so ste­hen heu­te häu­fi­ger die Wün­sche nach Über­sied­lung nach Deutsch­land we­gen der an­ge­spann­ten Le­bens­ver­hält­nis­se in den Wohn­sitz­staa­ten oder für den Fall po­li­ti­scher Um­wäl­zun­gen im Vor­der­grund.

Über­dies er­öff­net sich für man­chen, der ne­ben der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit noch ei­ne wei­te­re be­sitzt (z. B. durch Ge­burt in die­sem Land oder Ab­stam­mung von ei­nem an­de­ren El­tern­teil) ei­ne grö­ße­re Rei­se­frei­heit, da Vi­s­apflich­ten ent­fal­len kön­nen. Auch be­nö­ti­gen viel­fach Ren­ten- und So­zi­al­ver­si­che­rungs­trä­ger für ei­nen im Aus­land le­ben­den Deut­schen ei­nen Nach­weis über die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit der ver­si­cher­ten Per­son.

Im Fest­stel­lungs­ver­fah­ren wird ge­prüft, ob der An­trag­stel­ler die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit der­zeit be­sitzt.

Vie­le Er­eig­nis­se im Le­ben des An­trag­stel­lers aber auch sei­ner Vor­fah­ren kön­nen für den Er­werb und den Ver­lust der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit von Be­deu­tung sein. Da­bei kann es sich um per­sön­li­che bzw. fa­mi­li­äre Er­eig­nis­se (z. B. Ge­burt, Ehe­schlie­ßung oder Ad­op­ti­on) und/oder po­li­ti­sche bzw. recht­li­che Ent­wick­lun­gen (z. B. Sam­me­lein­bür­ge­run­gen wäh­rend des 2. Welt­krie­ges oder Er­werb ei­ner aus­län­di­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit) han­deln.

Die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit des An­trag­stel­lers ist durch ent­spre­chen­de Un­ter­la­gen nach­zu­wei­sen (z. B. Per­so­nen­stand­sur­kun­den, Ein­bür­ge­rungs­ur­kun­de, Wohn­sitz­nach­wei­se u. ä.). Im po­si­ti­ven Fal­le wird ein Staats­an­ge­hö­rig­keits­aus­weis aus­ge­stellt.


An­trä­ge und Merk­blät­ter so­wie wei­te­re Hin­wei­se fin­den Sie über die lin­ke Na­vi­ga­ti­ons­leis­te.

 

All­ge­mei­ner Aus­kunfts­dienst für Per­so­nen aus Ar­me­ni­en, Aser­bai­dschan, Est­land, Ge­or­gi­en, Ka­sachs­tan, Kir­gi­sis­tan, Lett­land, Li­tau­en, Re­pu­blik Mol­dau, Po­len, Rus­si­sche Fö­de­ra­ti­on, Ta­dschi­kis­tan, Turk­me­nis­tan, Ukrai­ne, Us­be­kis­tan, Weiß­russ­land

Te­le­fon: 0228 99-358-4488 oder 0221-758-4488

Te­le­fax: 0228 99-358-2846 oder 0221-758-2846


All­ge­mei­ner Aus­kunfts­dienst für Per­so­nen aus al­len an­de­ren Staa­ten

Te­le­fon: 0228 99-358-4486 oder 0221-758-4486

Te­le­fax: 0228 99-358-2846 oder 0221-758-2846


Zen­tra­le E-Mail-Adres­se - Staats­an­ge­hö­rig­keit

Piktogramm E-Mail

Staats­an­ge­hoe­rig­keit@bva.bund.de

Ihr Kontakt

Adresse(n):
Postanschrift:

Bundesverwaltungsamt (Haus II)
Eupener Str. 125
50933 Köln

Zuständige Organisationseinheiten