Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Da­ten­schutz­hin­wei­se für die Ver­ga­be und Rück­for­de­rung von Bil­dungs­kre­di­ten nach den För­der­be­stim­mun­gen des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und For­schung

Un­ser Um­gang mit Ih­ren Da­ten und Ih­re Rech­te
In­for­ma­tio­nen nach Ar­ti­keln 13, 14 Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DS-GVO)

Hier­mit in­for­mie­ren wir Sie über die Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten durch uns und die Ih­nen nach den da­ten­schutz­recht­li­chen Re­ge­lun­gen zu­ste­hen­den Rech­te.

1. Wer ist für die Da­ten­ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich und an wen kann ich mich wen­den?

Ver­ant­wort­lich für die Ver­ar­bei­tung Ih­rer Da­ten ist das

Bun­des­ver­wal­tungs­amt
Bar­ba­ra­stra­ße 1
50735 Köln
Tel.: 022899-358-0
post­stel­le@bva.bund.de

Un­se­ren Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten er­rei­chen Sie un­ter

Bun­des­ver­wal­tungs­amt
Da­ten­schutz­be­auf­trag­ter
DGZ-Ring 12
13086 Ber­lin
da­ten­schutz­be­auf­trag­ter@bva.bund.de

2. Wel­che Da­ten nut­zen wir und wo­her stam­men sie?

Von uns ver­ar­bei­te­te Ka­te­go­ri­en per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten sind die von Ih­nen mit­ge­teil­ten Da­ten so­wie die Kre­dit­da­ten.
Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wer­den uns von Ih­nen selbst oder von der KfW Ban­ken­grup­pe über­mit­telt.

3. Für wel­che Zwe­cke und auf wel­cher Rechts­grund­la­ge wer­den Da­ten ver­ar­bei­tet?

Wir ver­ar­bei­ten Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten im Rah­men der Ver­ga­be und der Rück­zah­lung von Bil­dungs­kre­di­ten nach den För­der­be­stim­mun­gen des Bil­dungs­kre­dit­pro­gram­mes des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und For­schung (BMBF) un­ter Be­ach­tung der Be­stim­mun­gen der DS-GVO, des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes so­wie al­ler wei­te­ren maß­geb­li­chen Ge­set­ze.
Die Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten be­ruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. b und e DS-GVO i.V.m. den För­der­be­stim­mun­gen des Bil­dungs­kre­dit­pro­gram­mes des BMBF.

4. Gibt es für Sie ei­ne Pflicht zur Be­reit­stel­lung von Da­ten?

Von Ih­nen wer­den nur die­je­ni­gen per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten er­ho­ben, die im Rah­men der Be­wil­li­gung und Ver­wal­tung des Bil­dungs­kre­di­tes nach recht­li­chen Be­stim­mun­gen er­for­der­lich sind. Oh­ne die­se Da­ten kön­nen Ih­re An­trä­ge nicht ge­prüft wer­den. Dies hat zur Fol­ge, dass über Ih­re An­trä­ge nicht ab­schlie­ßend ent­schie­den wer­den kann und in­fol­ge­des­sen auch kei­ne Be­wil­li­gun­gen er­fol­gen kön­nen.
Kom­men Sie Ih­rer Ver­pflich­tung, uns un­ver­züg­lich je­den Wech­sel ih­res Wohn­sit­zes oder ih­res Na­mens mit­zu­tei­len, nicht nach, wer­den Kos­ten für je­de not­wen­di­ge Er­mitt­lung Ih­res Auf­ent­halts­orts fest­ge­setzt, die auf An­for­de­rung von Ih­nen zu er­stat­ten sind.

5. Wer be­kommt Ih­re Da­ten?

Wir ge­ben Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten an das In­for­ma­ti­ons­tech­nik­zen­trum Bund (Re­chen­zen­trum) und im
Fal­le der Be­wil­li­gung des An­trags auf Ge­wäh­rung ei­nes Bil­dungs­kre­di­tes an die KfW wei­ter.

Sind wir auch für die Rück­for­de­rung des Bil­dungs­kre­di­tes zu­stän­dig, er­hält Ih­re Da­ten – so­weit er­for­der­lich –
die Bun­des­kas­se.
Emp­fän­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten kön­nen fer­ner öf­fent­li­che Stel­len und In­sti­tu­tio­nen bei Vor­lie­gen ei­ner
ge­setz­li­chen oder be­hörd­li­chen Ver­pflich­tung sein.

6. Wel­che Da­ten­schutz­rech­te kön­nen Sie als be­trof­fe­ne Per­son gel­tend ma­chen?

Sie ha­ben das Recht

  • auf Aus­kunft über Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten nach Art. 15 DS-GVO
  • auf Be­rich­ti­gung nach Art. 16 DS-GVO
  • auf Lö­schung nach Art. 17 DS-GVO
  • auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach Art. 18 DS-GVO
  • der Ver­ar­bei­tung nach Art. 21 DS-GVO zu wi­der­spre­chen.

Sie sind fer­ner be­rech­tigt, sich im Fall von da­ten­schutz­recht­li­chen Ver­stö­ßen an die

Bun­des­be­auf­trag­te für den Da­ten­schutz und die In­for­ma­ti­ons­frei­heit
Hu­sa­ren­stra­ße 30
53117 Bonn

zu wen­den.

7. Wie lan­ge wer­den Ih­re Da­ten ge­spei­chert?

Wir ver­ar­bei­ten Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten, so­lan­ge sie für die Ab­wick­lung des
Bil­dungs­kre­dit­rechts­ver­hält­nis­ses er­for­der­lich sind. Dar­über hin­aus sind ge­setz­li­che Ver­jäh­rungs­re­ge­lun­gen
und Auf­be­wah­rungs­pflich­ten zu be­ach­ten.

8. Wer­den Ent­schei­dun­gen au­to­ma­ti­siert ge­trof­fen?

Der Be­scheid über die Rück­for­de­rung des Bil­dungs­kre­di­tes wird auf Grund­la­ge der Ga­ran­tie­fall­mel­dung der
KfW au­to­ma­ti­siert er­stellt.

Die­se Hin­wei­se kön­nen Sie als PDF-Do­ku­ment her­un­ter­la­den.