Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Bannerbild Finanzielle Betreuung

Vor­aus­set­zun­gen (Staats­ex­amen, Di­plom- und Ma­gis­ter­stu­dien­gän­ge)

Ver­ga­be von Bil­dungs­kre­di­ten

Der Bil­dungs­kre­dit kann für die­se Stu­dien­gän­ge ge­währt wer­den, wenn Sie:

  • voll­jäh­rig sind bis zu dem Mo­nat, in dem Sie 36 Jah­re alt wer­den
  • an ei­ner Hoch­schu­le oder im Aus­land an ei­ner ei­ner deut­schen Hoch­schu­le gleich­wer­ti­gen Aus­bil­dungs­stät­te stu­die­ren
  • die Zwi­schen­prü­fung, das Vor­di­plom oder das Phy­si­kum be­stan­den ha­ben bzw.
  • die Leis­tun­gen der ers­ten bei­den Aus­bil­dungs­jah­re voll­stän­dig er­bracht ha­ben, wenn ei­ne Zwi­schen­prü­fung/ein Vor­di­plom nicht vor­ge­se­hen ist
  • grund­sätz­lich nicht über das zwölf­te Hoch­schul­se­mes­ter hin­aus stu­die­ren und
  • als Voll­zeit­stu­den­tin/-stu­dent im­ma­tri­ku­liert sind.

So­weit Sie das zwölf­te Hoch­schul­se­mes­ter über­schrei­ten, ist die Zu­las­sung zur Ab­schluss­prü­fung er­for­der­lich.

Bei Vor­lie­gen der ge­nann­ten Vor­aus­set­zun­gen kön­nen Aus­lands­se­mes­ter oder stu­dien­be­ding­te Prak­ti­ka ge­för­dert wer­den.

In der Re­gel kön­nen auch Aus­län­de­rin­nen und Aus­län­der den Bil­dungs­kre­dit er­hal­ten. Un­ter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen dies der Fall ist, er­fah­ren Sie hier.


Ein­zu­rei­chen­de Un­ter­la­gen (Staats­ex­amen, Di­plom- und Ma­gis­ter­stu­dien­gän­ge):

Bit­te rei­chen Sie zur An­trags­be­ar­bei­tung fol­gen­de Un­ter­la­gen (ein­fa­che Ko­pi­en sind aus­rei­chend) auf dem Post­weg oder per Fax ein:

  • ei­ne beid­sei­ti­ge Ko­pie Ih­res Per­so­nal­aus­wei­ses
  • ei­ne ak­tu­el­le Im­ma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung mit An­ga­be der Hoch­schul­se­mes­ter und
  • ei­ne Ko­pie des Zwi­schen­prü­fungs­zeug­nis­ses, des Vor­di­ploms oder des Phy­si­kums bzw. ei­ne Be­schei­ni­gung der Aus­bil­dungs­stät­te, dass die Leis­tun­gen der ers­ten bei­den Stu­dien­jah­re voll­stän­dig er­bracht wur­den, wenn ei­ne Zwi­schen­prü­fung bzw. ein Vor­di­plom nicht vor­ge­se­hen ist
  • ggf. Nach­wei­se über das vor­aus­sicht­li­che Stu­die­nen­de

So­weit Sie das zwölf­te Hoch­schul­se­mes­ter über­schrit­ten ha­ben, wei­sen Sie bit­te die Zu­las­sung zur Ab­schluss­prü­fung durch den vom Prü­fungs­amt aus­ge­füll­ten Ab­schluss­prü­fungs­vor­druck nach.

Für Stu­die­ren­de der Hu­man­me­di­zin ge­nügt der Nach­weis über das Ab­sol­vie­ren des sog. Prak­ti­schen Jah­res als Zu­gangs­vor­aus­set­zung zum Staats­ex­amen.

Stu­die­ren­de der Rechts­wis­sen­schaf­ten müs­sen ent­we­der ei­ne Be­schei­ni­gung des Jus­tiz­prü­fungs­am­tes über die Zu­las­sung zur staat­li­chen Pflicht­fach­prü­fung oder ei­ne Be­schei­ni­gung des Prü­fungs­am­tes der ju­ris­ti­schen Fa­kul­tät über die Zu­las­sung zur Schwer­punkt­be­reichs­prü­fung vor­le­gen. Bit­te ver­wen­den Sie hier­zu den Vor­druck "Ab­schluss­prü­fung Rechts­wis­sen­schaf­ten".

Bei Aus­lands­auf­ent­hal­ten/Prak­ti­ka rei­chen Sie bit­te zu­sätz­lich ein:

  • ei­ne Be­schei­ni­gung der deut­schen Hoch­schu­le, dass die im Aus­land er­brach­ten Leis­tun­gen in in­halt­li­chem Zu­sam­men­hang mit dem Stu­di­um ste­hen
  • ei­ne Be­schei­ni­gung der Hoch­schu­le, dass das Prak­ti­kum in in­halt­li­chem Zu­sam­men­hang mit dem Stu­di­um steht.


Wei­te­re Hin­wei­se und Er­klä­run­gen fin­den Sie un­ter Er­läu­te­run­gen Stu­die­ren­de.