Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Kre­dit­ver­trag

Ver­ga­be von Bil­dungs­kre­di­ten

Unterschrift eines Vertrags VertragsunterschriftQuelle: Petra Bork.pixelio.de

So­fern Sie die Vor­aus­set­zun­gen der För­der­be­stim­mun­gen er­fül­len, sen­det Ih­nen das Bun­des­ver­wal­tungs­amt zu­sam­men mit dem Be­wil­li­gungs­be­scheid ein Kre­dit­an­ge­bot der KfW Ban­ken­grup­pe (KfW) zu. Der Ver­trag muss von Ih­nen un­ter­schrie­ben und Ih­re Un­ter­schrift le­gi­ti­miert wer­den.

Die KfW be­stä­tigt Ih­nen, nach Ein­gang des un­ter­schrie­be­nen und le­gi­ti­mier­ten Kre­dit­ver­tra­ges, schrift­lich die An­nah­me des Kre­dit­ver­tra­ges und ver­an­lasst die Aus­zah­lun­gen auf Ihr Bank­kon­to.

Be­reits wäh­rend der Aus­zah­lung in­for­miert Sie die KfW re­gel­mä­ßig über Ih­ren ak­tu­el­len Kon­to­stand. Die Ver­sen­dung der ak­tu­el­len Kon­to­aus­zü­ge er­folgt zeit­gleich mit der An­pas­sung der Zins­sät­ze je­weils zum 01.04. und zum 01.10. ei­nes Jah­res.

Bit­te be­ach­ten Sie auch die Hin­wei­se zum Fern­ab­satz­ver­trag im In­for­ma­ti­ons­blatt der KfW-Ban­ken­grup­pe.

Le­gi­ti­ma­ti­ons­prü­fung

Ih­re Un­ter­schrift auf dem Kre­dit­ver­trag muss le­gi­ti­miert wer­den. Bit­te ge­hen Sie zu ei­ner Bank (mit Aus­nah­me der Post­bank) und un­ter­schrei­ben den Kre­dit­ver­trag in Ge­gen­wart ei­ner Bank­mit­ar­bei­te­rin/ ei­nes Bank­mit­ar­bei­ters. Die­se/die­ser prüft Ih­re Iden­ti­tät an­hand Ih­res Per­so­nal­aus­wei­ses/Pas­ses und be­glau­bigt (le­gi­ti­miert) an­schlie­ßend Ih­re Un­ter­schrift.

Al­ter­na­tiv kann bei Ver­trags­un­ter­zeich­nung im Bun­des­ge­biet die Le­gi­ti­ma­ti­on durch­ge­führt wer­den, von

  • Stu­den­ten­wer­ken

Im Aus­land füh­ren fol­gen­de Stel­len die Le­gi­ti­ma­ti­on durch:

  • Kre­dit­in­sti­tu­te mit Sitz in der EU und de­ren Nie­der­las­sun­gen im wei­te­ren Aus­land
  • die kon­to­füh­ren­de Bank in Deutsch­land, die der KfW ei­ne ord­nungs­ge­mä­ße Iden­ti­fi­zie­rung be­stä­tigt.

Den un­ter­schrie­be­nen Kre­dit­ver­trag sen­den Sie bit­te an­schlie­ßend an die KfW. Bei Kre­dit­neh­me­rin­nen/-neh­mern, die den Ver­trag an ei­ne An­schrift im In­land er­hal­ten möch­ten, ist dem Kre­dit­an­ge­bot ein fran­kier­ter und an die KfW adres­sier­ter Rückum­s­chlag bei­ge­fügt.

In Aus­nah­me­fäl­len ist für die Frist­wah­rung die Über­mitt­lung vor­ab per Fax emp­feh­lens­wert. Die­ses Vor­ge­hen ist sinn­voll, wenn Sie den Ver­trag aus dem Aus­land zu­rück­sen­den. Je­doch kann ei­ne Aus­zah­lung erst er­fol­gen, wenn der un­ter­schrie­be­ne und le­gi­ti­mier­te Ver­trag der KfW im Ori­gi­nal vor­liegt.

Wichtiger Hinweis für Antragstellerinnen und Antragsteller, die eine Bewilligung erhalten haben:

Dem Identifizierungsformular muss eine Kopie des Ausweisdokumentes beigefügt werden, das bei der legitimierenden Stelle vorgelegt wird.


Ab 01.01.2018 benötigt die KfW im Rahmen der durchzuführenden Identifizierung gemäß Geldwäschegesetz zusätzlich eine Kopie Ihres Ausweisdokumentes
. Bitten Sie Ihre Hausbank oder die zu einer Prüfung  berechtigte Stelle, zusätzlich eine Kopie Ihres vorgelegten Ausweises an die KfW  zu übersenden.  Sie können zu diesem Termin eine Kopie mitnehmen. Nur bei zusätzlicher Übermittlung Ihrer Ausweiskopie ist eine zügige Weiterbearbeitung und Darlehensauszahlung Ihres Bildungskredits möglich!

Kün­di­gungs­mög­lich­keit

Der Bil­dungs­kre­dit­ver­trag kann je­der­zeit kos­ten­los zum Mo­nats­en­de oh­ne An­ga­be von Grün­den schrift­lich, auf dem Post­weg oder per Fax, bei der KfW oder dem Bun­des­ver­wal­tungs­amt - Bil­dungs­kre­dit - ge­kün­digt wer­den.


Ver­fah­ren bei ei­nem Fol­gean­trag

So­fern Sie die ma­xi­ma­le Kre­dit­sum­me von 7.200 Eu­ro nicht aus­ge­schöpft ha­ben, die Vor­aus­set­zun­gen zur Ge­wäh­rung des Bil­dungs­kre­di­tes aber wei­ter­hin vor­lie­gen, kann auf An­trag ein­ma­lig ein wei­te­rer Teil des Bil­dungs­kre­di­tes für die ur­sprüng­lich ge­för­der­te Aus­bil­dung ge­währt wer­den (Fol­gean­trag).

Wenn Ih­nen der zwei­te Teil des Bil­dungs­kre­di­tes be­wil­ligt wur­de, sen­det Ih­nen die KfW ei­ne Ver­trags­än­de­rung zu.

Möch­ten Sie hin­ge­gen für ei­ne wei­te­re Aus­bil­dung ei­nen wei­te­ren Bil­dungs­kre­dit in An­spruch neh­men, so müs­sen Sie ei­nen Neu­an­trag stel­len.

Ha­ben Sie noch Fra­gen zum Kre­dit­ver­trag oder zu des­sen Ab­lauf?

Un­ter fol­gen­der Te­le­fon­num­mer der KfW Ban­ken­grup­pe er­rei­chen Sie An­sprech­part­ne­rin­nen/-part­ner, die Ih­nen ger­ne wei­ter­hel­fen:

Te­le­fon-Hot­line: 0800 53 99 003

FAX: +49 228 831 7522

E-Mail: infocenter@kfw.de

Post­an­schrift der KfW:

KfW Ban­ken­grup­pe
Bil­dungs­fi­nan­zie­rung
Lud­wig-Er­hard Platz 1 - 3
53179 Bonn

Post­an­schrift BVA:

Bun­des­ver­wal­tungs­amt

Ab­tei­lung BS - Bil­dungs­kre­dit

50728 Köln
Deutsch­land