Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Mit­tei­lungs­pflich­ten der Kre­dit­neh­me­rin/des Kre­dit­neh­mers

§ 8 Mit­tei­lungs­pflich­ten

(1) Die Kre­dit­neh­mer/in­nen sind ver­pflich­tet, der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau je­den Wech­sel ih­res Wohn­sit­zes oder ih­res Na­mens un­ver­züg­lich mit­zu­tei­len.

(2) Wäh­rend der Aus­zah­lungs­pha­se des Kre­dits sind die Kre­dit­neh­mer/in­nen zur un­ver­züg­li­chen An­zei­ge

  • des Ab­schlus­ses der Aus­bil­dung,
  • des Ab­bruchs oder der Un­ter­bre­chung der Aus­bil­dung,
  • des Wech­sels der Fach­rich­tung,
  • des Wech­sels der Aus­bil­dungs­stät­te,
  • der Durch­füh­rung ei­nes Prak­ti­kums
  • ge­gen­über der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau ver­pflich­tet.

Die Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau lei­tet Mit­tei­lun­gen, die zu ei­ner Än­de­rung des Be­wil­li­gungs­be­scheids füh­ren kön­nen, un­ver­züg­lich an das Bun­des­ver­wal­tungs­amt wei­ter.

(3) Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt kann je­der­zeit von den Kre­dit­neh­me­rin­nen/ Kre­dit­neh­mern die Vor­la­ge sol­cher Nach­wei­se ver­lan­gen, die für ei­ne Über­prü­fung er­for­der­lich sind, ob die Vor­aus­set­zun­gen der Kre­dit­ge­wäh­rung wei­ter­hin vor­lie­gen.

(4) Die Kos­ten für je­de not­wen­di­ge Er­mitt­lung des Auf­ent­halts­orts der Kre­dit­neh­mer/in­nen wer­den auf 30 Eu­ro fest­ge­setzt; sie sind auf An­for­de­rung von die­sen zu er­stat­ten. Hö­he­re Auf­wen­dun­gen kön­nen un­ter Dar­le­gung der hier­für maß­geb­li­chen Grün­de gel­tend ge­macht wer­den.

(5) Die Mit­tei­lungs­pflich­ten der Kre­dit­neh­mer/in­nen nach Ab­satz 1 und 2 be­ste­hen im Fal­le des Über­gangs des Kre­di­tein­zugs auf das Bun­des­ver­wal­tungs­amt ge­gen­über die­sem. Die Re­ge­lung des Ab­satz 4 gilt ent­spre­chend.