Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo DLZ
verschiedene Puzzleteile; © Egahen/sxc.hu

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter zentrale Dienste (THW-2017-206)

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Stellenanbieter Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Kennziffer THW-2017-206
Bewerbungsfrist 6. November 2017
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Ort Villingen/Schwenningen
Anstellungsverhältnis befristet

Tätigkeitsprofil

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

Helfer/-innenrecht

  • Vorermitteln in Disziplinarverfahren gem. THW-G
  • Beraten und Unterstützen der Ortsverbände (OV) bei Disziplinarverfahren
  • Bearbeiten von Widersprüchen aufgrund von disziplinarischen Maßnahmen durch den/die Ortsbeauftragte/n (OB)
  • formales Abwickeln der Verfahren bei Berufung und Abberufung von Führungskräften und Funktionsträgern/innen
  • Bearbeiten von Sachschäden der Helfer/innen (Entschädigungssumme bis 500 ) Bearbeitung von sonstigen rechtlich relevanten Vorgängen (z.B. Regressforderungen)
  • Ansprechperson Datenschutz nach Bundesdatenschutzgesetz

Haushaltsangelegenheiten/Titelbewirtschaftung

  • Steuern und Sicherstellen des Mittelabflusses innerhalb des Geschäftsbereiches (GFB)
  • Sicherstellen und Durchführen der haushalterischen Jahresabschlussarbeiten
  • Aufstellen von Bewirtschaftungsplänen und Budgetplanungen im GFB in Zusammenarbeit mit den OV
  • Bewirtschaften der Haushalts-Mittel, Prüfen der Geldstellen, Überwachen der Mittelbewirtschaftung in den OV sowie Beraten und Unterstützen der OV und der eigenen Organisationseinheit (OE) bei allen Maßnahmen von haushaltsrechtlicher Bedeutung
  • Überprüfen der Einhaltung aller haushaltsrechtlicher und vergaberechtlicher Vorgaben bei allen Beschaffungs- und Vergabevorgängen im GFB
  • Bearbeiten und Steuern von Bestellvorgängen im Kaufhaus des Bundes (KdB) innerhalb des GFB (z.B. Beteiligung Beauftragter für den Haushalt [BfdH])
  • Bearbeiten von Anträgen zur Erteilung der sachlichen Feststellungsbefugnis an OB
  • Überprüfen der Ausübung der sachlichen Feststellungsbefugnis durch OB inkl. Einleiten notweniger Folgemaßnahmen
  • Organisieren und Durchführen von Fortbildungsmaßnahmen im Haushalts- und Vergabewesen und sonstigem relevanten Verwaltungshandeln in Abstimmung mit dem Sachgebiet Personelle Einsatzbereitschaft (PEB)
  • Durchführen von Vergabeverfahren gem. gültiger Vergabevorschrift (z.B. für arbeitsmedizinische und arbeitssicherheitstechnische Leistungen und sonstige Beschaffungen im eigenen Aufgabenbereich)
  • Überwachen der Zahlungseingänge hinsichtlich Erstattung von Hilfeleistungen sowie Einleiten evtl. Folgemaßnahmen

Liegenschaftsangelegenheiten (Bewirtschaftung, Verwaltung, Bauunterhaltung)

  • Beraten des Einsatzbereichs bei Dislozierungsfragen hinsichtlich der Liegenschaftssituation
  • Administratives Sicherstellen der ordnungsgemäßen Unterbringung der Helfer/innen in den OV des GFB sowie Erarbeiten von Berichten zur Bedarfsdeckung bei nicht sachgerechter Unterbringung
  • Ermitteln und Bewerten von Überhangflächen und Veranlassen der Rückübertragung an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
  • Bewerten von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen der BImA im Rahmen von Erkundungsverfahren (Beispielsweise Lage, Infrastruktur, Verkehrsanbindung und sonstige Rahmenbedingungen) in Zusammenarbeit mit den OV und örtlichen Stellen
  • Dokumentieren und entscheidungsreifes Vorbereiten der Beschaffungsvorlage für die Dienststelle des Landesbeauftragten
  • Begleiten von Beschaffungsmaßnahmen (z.B. Neubaumaßnahmen oder Anmietungen) der BImA
  • Beobachten und Überwachen von Baumaßnahmen hinsichtlich der Einhaltung THW-seitiger Vorgaben inkl. des Kostenrahmens unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der OV
  • Fachliches Vertreten des THW bei der Übernahme von Liegenschaften bzw. Abnahme von Baumaßnahmen
  • Sicherstellen und Begleiten der Umzugsaktivitäten der OV
  • Rückgabe von (Teil-) Liegenschaften an die BImA
  • Aufstellen und Führen von Liegenschaftsakten
  • Dokumentieren von Liegenschaftsmängeln in Wort und Bild und Anzeigen gegenüber der BImA
  • Erarbeiten von Berichten hinsichtlich Mietminderungsverfahren und deren Einleitung/Durchführung
  • Überprüfen und Nachhalten von Mängelbeseitigungen durch die BImA
  • Prüfen, Auswerten und Bewerten der jährlichen Betriebskostenabrechnung der BImA inkl. Klären von Unstimmigkeiten
  • Führen von Gesprächen mit der BImA und den OV zur Optimierung der Betriebskosten
  • Erstellen von Widerspruchsschreiben bzgl. der Betriebskostenabrechnung an die BImA
  • Bearbeiten von Untermiet-/Mitnutzungsverträgen der Liegenschaften
  • Initiieren und Teilnehmen an Baubegehungen zur Erstellung der Baubedarfsnachweise (BBN) in Abstimmung mit den OV inkl. deren Nachhaltung
  • Bearbeiten von nutzerspezifischen Maßnahmen
  • Mitwirken bei der Planung, Errichtung, Nutzung und Instandhaltung von Liegenschaften und baulichen Anlagen hinsichtlich SuG-Vorgaben
  • Begehen von Arbeitsstätten und Teilnehmen an den Besichtigungen der THW-Liegenschaften durch externe Dienstleister bzw. UV Bund-Bahn (UVB) sowie Sicherstellen, Erarbeiten und Veranlassen von Maßnahmen zur Beseitigung festgestellter Mängel
  • Durchführen der Gefährdungsbeurteilungen in den Liegenschaften des GFB nach §§ 5 und 6 des ArbschG unter Anwendung der Handlungshilfe der UV Bund-Bahn (UVB)

Sicherheit und Gesundheitsschutz (SuG)

  • Veranlassen der und Teilnahme an arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Begehungen in den Liegenschaften des GFB
  • Eingeben und Pflegen der aktuellen Handlungshilfe in Zusammenarbeit mit den anderen Sachgebieten
  • Organisieren von ASA-Sitzungen in der Geschäftsstelle
  • Überwachen der Durchführung von ASA-Sitzungen in den OV
  • Erarbeiten von Beiträgen und Teilnehmen an ASA-Sitzungen

Personalbetreuung

  • Bearbeiten der anfallenden Personalangelegenheiten
  • Organisieren der arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Betreuung der Beschäftigten
  • Betreuen von Auszubildenden, Bundesfreiwilligendienstleistenden und Praktikanten/Praktikantinnen

Anforderungsprofil

Erforderlich ist:

  • Befähigung für den vergleichbar gehobenen nichttechnischen Dienst in der öffentlichen Verwaltung; abgeschlossenes Fachhochschulstudium vorzugsweise der Fachrichtungen Diplomverwaltungswirt, Betriebswirtschaft oder Angestelltenlehrgang II
  • Organisationstalent und Verständnis für die Belange einer humanitär-technischen Hilfsorganisation mit hauptsächlich ehrenamtlichen Kräften
  • Bereitschaft, bei Bedarf auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit Dienst zu leisten und erreichbar zu sein (z.B. zu Dienstbesprechungen, im Einsatzfall)
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienst- bzw. Einsatzbekleidung zu bestimmten Anlässen
  • Grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit im Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK)
  • Fahrerlaubnis der Klasse III bzw. B oder BE
  • Grundkenntnisse in Englisch
  • Gute MS-Office Kenntnisse
  • Genderkompetenz

Wünschenswert ist:

  • Bereitschaft zu gesellschaftlichem Engagement und zur Übernahme sozialer Verantwortung
  • Zur Identifikation mit der Organisation THW, wünschen wir uns die Bereitschaft die (bzw. eine verkürzte) Grundausbildung zu absolvieren

Arbeitgeber-Leistungen

Der Arbeitsplatz ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 TVöD

Die Funktion ist zunächst befristet für 2 Jahre zu besetzen.

Bewerbungsverfahren

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte über das unten eingestellte Online-Bewerbersystem unter der Kennziffer THW-2017-206 bis zum 06. November 2017.

Link zum Online-Bewerbersystem:

Online-Bewerbersystem der Ausschreibung THW-2017-206

Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Weitere Unterlagen (z.B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise) bitte erst nach Aufforderung durch das Bundesverwaltungsamt übersenden.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur Kopien einreichen, da Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens nicht an Sie zurückgesendet, sondern unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet werden.

Im Falle einer Schwerbehinderung/Gleichstellung mit Schwerbehinderten sind nach Aufforderung des Bundesverwaltungsamtes zur Einreichung von Unterlagen die entsprechenden Nachweise der Schwerbehinderung/Gleichstellung mit Schwerbehinderten beizufügen, da bei Fehlen der Unterlagen Ihre Bewerbung diesem bevorzugt zu behandelnden Personenkreis nicht zugeordnet werden kann.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss
(Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter KMK.org/ZAB.

Unaufgefordert eingereichte Bewerbungen können im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung im Bundesverwaltungsamt unter der Rufnummer 0228 99-358-8755 gerne zur Verfügung.

Besondere Hinweise

Die Bundesanstalt THW gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern; sie ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Das Technische Hilfswerk unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilnahme an der alternierenden Telearbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Eine Ausübung der Funktion durch entsprechende Teilzeitkräfte ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Mehr über das THW erfahren Sie auch im Internet unter www.thw.de.

Kontakt:

Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes
Telefon: 022899-358-8755