Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo DLZ
verschiedene Puzzleteile; © Egahen/sxc.hu

Sachbearbeiter / in (BMG-2018-001)

Bundesministerium für Gesundheit

Stellenanbieter Bundesministerium für Gesundheit
Kennziffer BMG-2018-001
Bewerbungsfrist 25. Februar 2018
Arbeitsbeginn 01.03.2018
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Ort Bonn und Berlin
Anstellungsverhältnis unbefristet

Tätigkeitsprofil

Aufgabengebiet:

  • Fachaufsicht über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für den Themenbereich HIV/Hepatitis und STI-Aufklärung, einschließlich der Bewirtschaftung der entsprechenden Haushaltstitel,
  • Leitungsvorlagen und Redeentwürfe im Bereich der Referatsaufgaben,
  • Zusammenarbeit mit der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. (DAH) und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft,
  • Aufsicht über die Deutsche AIDS-Stiftung,
  • Mitarbeit bei der Europäischen und internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Referatsaufgaben, insbesondere UNAIDS,
  • selbstständige administrative Bearbeitung und Begleitung von Projektförderungen und Forschungsvorhaben in der Referatszuständigkeit, einschließlich der Prüfung von Sachberichten,
  • Entwicklung und Begleitung von Veranstaltungen sowie
  • Vertretung des Referates bei öffentlichen Terminen.

Anforderungsprofil

Fachliche Anforderungen:

  • Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst als Diplom-Verwaltungswirtin / Diplom-Verwaltungswirt (FH) in der Fachrichtung der Allgemeinen Inneren Verwaltung oder einen Bachelor-Abschluss in der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung mit mindestens befriedigendem Abschluss,
  • fundierte Rechtskenntnisse im öffentlichen Recht erwünscht,
  • gute Kenntnisse des Haushalts- und Zuwendungsrechts,
  • gute Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit der elektronischen Datenverarbeitung,
  • gute englische Sprachkenntnisse bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen sowie
  • Erfahrung im Veranstaltungs- und Projektmanagement sind von Vorteil.

Persönliche Anforderungen:

  • hohe Belastbarkeit, überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Flexibilität,
  • Fähigkeit zu selbständigem, verantwortungsbewusstem und sorgfältigem Arbeiten,
  • Kooperations- und Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen, auch innerhalb Europa,
  • Bereitschaft zu konstruktiver Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen und Geschäftsbereichsbehörden sowie
  • sehr gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit.

Arbeitgeber-Leistungen

Wir bieten:

  • Eine unbefristete Einstellung oder die Übernahme im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist im Rahmen der Möglichkeiten bei einer Einstellung die Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich,
  • je nach Qualifikation ist bei Beamten bzw. Beamtinnen eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 10 Bundesbesoldungsordnung bzw. bei Tarifbeschäftigten eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) möglich,
  • Zahlung einer Ministerialzulage,
  • gute Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten, auch im internationalen Umfeld,
  • umfangreiche und bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • familienfreundliche, flexible und moderne Arbeitszeiten und -formen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege (insbesondere Gleitzeitregelungen und mobiles Arbeiten),
  • ein wertschätzendes, offenes und transparentes Arbeitsumfeld und -klima,
  • ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot sowie
  • ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).

Bewerbungsverfahren

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 25. Februar 2018 ausschließlich über den unten eingestellten Link zum Online-Bewerbungssystem.

Der Link lautet:

Online-Bewerbungsbogen der Ausschreibung BMG-2018-001

Bitte laden Sie im Anschluss an Ihre Onlinebewerbung Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Studienabschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung/Gleichstellung, ggf. Nachweis über die Anerkennung eines ausländischen Bildungsabschlusses) bis spätestens zum Ende der Bewerbungsfrist in einer PDF-Datei (maximal 10 MB) in das Online-Bewerbungssystem hoch.

Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Für Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung. Bitte geben Sie bei Rückfragen die Kennziffer BMG-2018-001 an. Wegen der Vielzahl an eingehenden Bewerbungen wird um Verständnis bei verspäteter Beantwortung gebeten.

Besondere Hinweise

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ist eine oberste Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland mit erstem Dienstsitz in Bonn und zweitem Dienstsitz in Berlin. Das BMG hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung, das von der Gewährleistung der Leistungsfähigkeit der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung über die Reform des Gesundheitssystems, den Gesundheitsschutz, die Krankheitsbekämpfung, die Biomedizin, die Unterstützung der Forschung bis hin zur europäischen und internationalen Gesundheitspolitik reicht.

Wir suchen für das Referat 322 „Strategie der HIV / AIDS-Bekämpfung“ am Dienstort Bonn oder Berlin zum 01.03.2018 eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter.

Das BMG gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt.

Der Dienstposten ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bmg.bund.de.

Kontakt:

Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes
Telefon: 022899-358-8755