Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo ZFA
Teaser D4 Bild

Auslandsschuldienst: Attraktive Stellenangebote weltweit

Ausgabejahr 2013
Datum 18.02.2013

Unterrichten wo die Uhren anders gehen. Attraktive Stellen für Lehrerinnen und Lehrer in 95 Ländern weltweit bietet die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) auf der diesjährigen Bildungsmesse didacta in Köln. Erstmalig dabei: Schulen aus neun verschiedenen Ländern, die sich gemeinsam im "Campus Deutsche Auslandsschulen" vom 19. bis zum 23. Februar präsentieren.

Die ZfA informiert auf ihrem Messestand E 78 in Halle 6 zu allen Fragen rund ums Auslandsschulwesen. Ganz neu ist dieses Jahr der "Campus Deutsche Auslandsschulen": Direkt neben dem Stand der ZfA präsentieren sich hier zum ersten Mal verschiedene Schulen selbst. Ob aus Mexiko oder Shanghai, aus Warschau oder Hongkong, konkrete Stellenangebote und Informationen aus erster Hand haben sie alle im Gepäck. Erfahrene Lehrkräfte und vielfach auch die Schulleiterinnen und Schulleiter selbst werden ganz individuell auf die Fragen der am Auslandsschuldienst interessierten Pädagogen eingehen können.

Ganz gleich, ob sich die Standbesucher direkt bei ihrer Wunschschule für eine Einstellung als deutschsprachige Ortskraft Kontakt aufnehmen möchten oder für die weltweite Vermittlung durch die ZfA zur Verfügung stehen, fundierte Informationen zu allen Fragen von der Bewerbung bis zur Ausreise gibt es auf dem über 200 m² großen Auslandsschulareal auf jeden Fall.

"Für die Deutschen Auslandsschulen suchen wir vor allem Lehrkräfte und Schulleiter mit der Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II, am besten mit den Fächern Deutsch und/oder einer modernen Fremdsprache und Beifächern wie Geschichte, Erdkunde und Musik", erklärt Reinhard Löchelt, Fachbereichsleiter in der ZfA für Pädagogisches Personal und Öffentlichkeitsarbeit. "Hervorragende Vermittlungschancen bestehen auch für Pädagogen mit den Fächern Mathematik und/oder Naturwissenschaften."

Informative Fachvorträge

Neben der individuellen Beratung bietet die ZfA auch regelmäßig stattfindende Informationsveranstaltungen an. Täglich um 10:45 Uhr und um 14:45 Uhr findet am ZfA-Messestand der Vortrag "Lehrer im Ausland – Chancen und Perspektiven" statt. Vertreter der ZfA, der Landesschulbehörden sowie ehemalige und aktive Lehrkräfte Deutscher Auslandsschulen informieren über die Möglichkeiten eines Auslandseinsatzes, berichten über das Leben und Arbeiten am Auslandsschulort und beantworten gerne alle Fragen.

Darüber hinaus organisiert die ZfA im Congress Centrum Nord folgende Vorträge:

  • "Erfolgreicher Start ins Berufsleben: als Lehrer ins Ausland" am 20.02. und 21.02. jeweils um 16:00 Uhr im Konferenzraum E (Reinhard Löchelt, Fachbereichsleiter in der ZfA für Pädagogisches Personal und Öffentlichkeitsarbeit)
  • "Besonderheiten der Methodik-Didaktik an Auslandsschulen" am 21.02. um 12:00 Uhr im Konferenzraum B (Vivian Breucker, ehemalige Auslandsdienstlehrkraft an der Deutschen Schule Quito, Ecuador)
  • "Besonderheiten der Methodik-Didaktik an Auslandsschulen" am 22.02. um 12:00 Uhr im Konferenzraum B (Dr. Rainer Wicke, Fortbildungskoordinator der ZfA)
  • "Als Schulleiter ins Ausland – Gestalter und Manager im interkulturellen Umfeld weltweit" am 22.02. und 23.02. jeweils um 15:00 Uhr im Konferenzraum B (Reinhard Löchelt, Fachbereichsleiter der ZfA für Pädagogisches Personal und Öffentlichkeitsarbeit)

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes betreut im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder über 140 Deutsche Auslandschulen und 870 Sprachdiplomschulen personell, finanziell und pädagogisch. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.