Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo ZFA
Teaser D4 Bild

Regionaltagung der Deutschen Auslandsschulen in Fernost

Ausgabejahr 2013
Datum 21.03.2013

Singapur, 21. März 2013 – Die Regionaltagung der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) wurde heute offiziell in Singapur eröffnet. Ausrichter dieser erstmalig in Asien stattfindenden Konferenz ist die German European School Singapore (GESS).

Regionaltagungen werden weltweit in unterschiedlichen Regionen von der ZfA veranstaltet, um sich mit aktuellen Themen des Auslandsschulwesens auseinanderzusetzen. Zur Tagung nach Singapur reisten hochrangige Vertreter aus Deutschland, Dr. Hans-Ulrich Seidt, Abteilungsleiter Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt, Joachim Lauer, Leiter der ZfA, sowie Hildegard Jacob, Ländervorsitzende im Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen im Auslandsschulwesen zu informieren.

Internationale Schulangebote

Schwerpunkt der Regionaltagung sind Chancen und Herausforderungen Deutscher Auslandsschulen in einem internationalisierten Bildungsumfeld. Die insgesamt 70 Teilnehmer kommen aus 20 Deutschen Schulen von Changchun bis Sydney und Mumbai bis Tokio. Vom 21. bis 23. März 2013 werden sie in Themenworkshops und im Plenum unter anderem über internationalisierte Schulstrukturen, Möglichkeiten der Kooperation deutscher Bildungsgänge und Abschlüsse mit internationalen Angeboten sowie Veränderungen des Schulmanagements im Kontext des Wettbewerbs auf den internationalen Bildungsmärkten diskutieren.

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen als eine Abteilung innerhalb des Bundesverwaltungsamtes betreut mit etwa 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 50 Fachberatern im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder die schulische Arbeit im Ausland. Weltweit werden 1000 Schulen, darunter mehr als 140 Deutsche Auslandsschulen, die überwiegend in privater Trägerschaft geführt werden, personell und finanziell gefördert.

Rund 2000 Auslandsdienstlehrkräfte, Programmlehrkräfte und Fachberater befinden sich an diesen Schulen. Sie werden während ihrer Tätigkeit im Ausland organisatorisch, pädagogisch und finanziell von der ZfA betreut.