Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo ZFA
Teaser D4 Bild

50 Jahre Elysée: Giscard d’Estaing besucht Deutsche Schule Paris

Ausgabejahr 2013
Datum 22.01.2013

Der ehemalige französische Staatspräsident Valéry Giscard d’Estaing besucht die Internationale Deutsche Schule Paris. Er nimmt am Mittwoch, den 23. Januar um 10 Uhr an einem deutsch-französischen Fest zum 50. Jahrestag des Elysée-Vertrags teil.

Die Internationale Deutsche Schule Paris wurde 1958 im Zuge der Annäherung zwischen Deutschland und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Anlässlich des 50. Jahrestags des Elysée-Vertrags präsentiert die Schule Schülerarbeiten, die zeigen, dass die deutsch-französische Freundschaft auch bei der jungen Generation äußerst lebendig ist. Während der Eröffnungsveranstaltung wird sich der ehemalige französische Staatspräsident Valéry Giscard d’Estaing in einer Rede an die Schülerinnen und Schüler wenden und auf ihre Fragen antworten.

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Internationale Deutsche Schule Paris, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) gefördert wird, eine Partnerschaft mit der Institution Jeanne d’Arc in Colombes besiegeln. Ziel ist die Verstärkung und Institutionalisierung der Kontakte zwischen deutschen und französischen Schülern, Lehrkräften und beiden Schulleitungen.

Elysée-Vertrag mit Leben füllen

"Die deutsch-französische Zusammenarbeit ist auch auf Schulebene wichtig, um den Elysée-Vertrag weiterhin mit Leben zu füllen", betont Joachim Lauer, Leiter der ZfA. "Im Auslandsschulwesen werden die französische Auslandsschulorganisation AEFE und die ZfA gemeinsame Aktionen für Schülerinnen und Schüler französischer und deutscher Auslandsschulen durchführen, die auch über das Jubiläumsjahr des Elysée-Vertrags hinaus Bestand haben sollen."

Die Internationale Deutsche Schule Paris gehört zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.