Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo ZFA
Teaser D4 Bild

AHK-Weltkonferenz: Preise für Deutsche Auslandsschulen

Ausgabejahr 2012
Datum 18.05.2012

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler eröffnet am 22. Mai den Festabend der Weltkonferenz 2012 der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) in Berlin. Im Fokus der Veranstaltung wird die Preisverleihung des 3. IHK-Auslandsschulwettbewerbes "Schüler bauen weltweit Brücken" stehen.

Die feierliche Preisübergabe im Haus der Deutschen Wirtschaft an die drei Siegerschulen wird durch Cornelia Pieper, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, und den Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann, erfolgen. Insgesamt haben sich über 40 Deutsche Auslandsschulen in aller Welt an der dritten Runde des Wettbewerbs beteiligt. 

Eine siebenköpfige Jury von hochrangigen  Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft bewertete die vielfältigen Wettbewerbsbeiträge aus den Bereichen Wirtschaft, soziales Engagement,  Umwelt und Energie, Kultur und innovative Unterrichtsentwicklung. Oft stand bei den Projektinhalten die Verbundenheit mit den Menschen des Gastlandes im Vordergrund. Die drei besten Schulprojekte werden im Rahmen des Festaktes ausgezeichnet. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 80.000,- € zur Verfügung.

Zum Festabend der AHK-Weltkonferenz werden neben Expertinnen und Experten des deutschen Auslandsschulwesens alle AHK-Geschäftsführer sowie Entscheidungsträger aus Ministerien, Verbänden und in der Außenwirtschaftsförderung aktiven Institutionen erwartet – insgesamt ca. 600 Personen.

Am Wettbewerb teilnehmen konnten die 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.