Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

BVA startet neues Fachportal Daisy – Digitalisierung von Auslandsschulen

Ausgabejahr 2017
Datum 04.04.2017


Nach gut zweijähriger Entwicklungszeit ist Anfang März die erste Entwicklungsstufe von DAISY (Deutsche Auslandsschularbeit Informations-System) in Betrieb gegangen. Das neue Fachportal bietet eine Reihe von Funktionalitäten zur Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen den Nutzern im Ausland und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes.

Die Fachanwendung unterstützt die Prüfungsabwicklung des Deutschen Sprachdiploms (DSD). Diese deckt die Prozesse von der Prüfungserstellung über die Prüfungszulassung und die Eingabe der Prüfungsergebnisse bis zur Beteiligung der Kultusministerkonferenz für den Ausdruck der offiziellen Diplomurkunden ab. Das DSD ist eine von der ZfA entwickelte Sprachprüfung, die seit über vierzig Jahren an Deutschen Auslandsschulen und an mittlerweile rund 1.100 Sprachdiplomschulen weltweit zum Einsatz kommt. Mit dem DSD Stufe I erwerben die Schülerinnen und Schüler den sprachlichen Nachweis für den Zugang zu einem Studienkolleg in Deutschland, mit dem DSD Stufe II den sprachlichen Nachweis für den Zugang zum Studium in Deutschland. So können jährlich über 40.000 Schülerinnen und Schüler die sprachlichen Voraussetzungen für ein Studium in Deutschland erlangen.

Als Anwender eingebunden sind hierbei zunächst die Deutschen Auslandsschulen und Sprachdiplomschulen im Ausland, Prüfungsleiterinnen und -leiter, die Prüfungsbeauftragten sowie die ZfA selbst und die Kultusministerkonferenz im Inland. Insgesamt werden bis zu 1.000 Personen mit dem neuen System arbeiten und das weltweit.

DAISY wird stufenweise aufgebaut und löst so Schritt für Schritt das bisherige System ab. Die Projektbeteiligten im Bundesverwaltungsamt freuen sich, mit der Inbetriebnahme der ersten Entwicklungsstufe von DAISY einen ersten, wichtigen Schritt im Gesamtprojekt erreicht zu haben. Nun gilt es, die durch die verstärkte Nutzung zu erwartenden Anfangsprobleme zu lösen und kurzfristigen Änderungsbedarf schnell umzusetzen. Parallel dazu befinden sich weitere Komponenten bereits in der Softwareerstellung. Der nächste große Meilenstein ist Ende 2017 mit dem Start einer neuen Fachanwendung zur Schulförderung nach dem Auslandsschulgesetz geplant. Anwendungen zu weiteren Förderthemen, zur Stammdatenverwaltung, zur Personalgewinnung und -vermittlung sowie zur finanziellen Förderung der Auslandslehrkräfte sind ebenfalls in Arbeit.

Das Projekt DAISY wird bis Ende 2019 in mehreren weiteren Entwicklungsstufen neue Fachanwendungen an den Start bringen, bis das bisherige Informationssystem vollständig abgelöst ist. Großes Augenmerk wird dabei auf eine kontinuierliche und stabile Unterstützung der ZfA im Zusammenspiel des Alt- und des Neuverfahrens gelegt.

DAISY basiert auf dem Entwicklungsframework Register Factory des Bundesverwaltungsamtes. Die Grundlage vieler Anwendungen der Softwareentwicklung konnte sich damit auch im Kontext der Abteilung ZfA bewähren. Auch für die kontinuierliche Weiterentwicklung bildet sie die Basis.

Weitere Informationen zum Bundesverwaltungsamt, dem zentralen Dienstleister des Bundes, und dessen vielfältigem Aufgabenspektrum erhalten Sie auf www.bundesverwaltungsamt.de.