Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo ZFA
  • Deutsche Schule Genf

     

  • Deutsche Schule Pretoria

     

  • Deutsche Internationale Schule Dubai

     

  • Internationale Deutsche Schule Paris

     

  • Deutsche Schule Genf

     

Das ist Sturm und Drang!

Datum 07.11.2017

Alte Texte von Goethe locken Jugendliche kaum noch hinter dem Ofen hervor. Zu schwer zu verstehen sei der Text, zu alt, zu weit weg von unserer Lebenswirklichkeit, sagen sie. Dass dem nicht so ist, zeigte der aus Film, Fernsehen und Theater bekannte Schauspieler Philipp Hochmair am 25. Oktober Schülerinnen und Schülern der Deutschen Internationalen Schule Kapstadt.













Vor rund zwanzig Jahren machte sich Philipp Hochmair daran, dem "alten" Briefroman von Goethe "Die Leiden des jungen Werther" aus dem Jahr 1774 wieder Leben einzuhauchen, indem er ein circa 70-minütiges Bühnenstück schuf. Herausgekommen ist eine Achterbahn der Gefühle, die der junge Werther bei seinem Versuch durchlebt, die leider schon vergebene Lotte für sich zu gewinnen.

Einmal ist er von überschäumender Freude erfüllt, springt auf Tische, ein anderes Mal ist er am Boden zerstört, und weint bitterlich. Dann wiederum ist er "ganz närrisch", reißt zotige Witze, und dann ist er wieder bitter ernst und will sich erschießen. Immer wieder erklingen die wortgewaltigen Sätze, die Hochmair aus dem Roman rezitiert und die in den Ohren hängen bleiben, gepaart mit saftigen Beats oder melancholischer Elektromusik.

"Endlich habe ich Werther verstanden"

Im Dialog: Das Schauspiel vor jungem Publikum ist Philipp Hochmair sehr wichtig Das ist Sturm und Drang!Quelle: DIS Kapstadt

Der Schluss ist zwar traurig und die Bühne gleicht einem Schlachtfeld übersät mit Blumen, Scherben und Boerewors, doch brandete dem Schauspieler tosender Applaus von den begeisterten Schülerinnen und Schülern des deutschen und englischen Zweiges der neunten bis elften Klassen entgegen. "Endlich habe ich Werther verstanden", hört man beim Hinausgehen eine Schülerin sagen.

Wie wichtig ihm das Schauspiel vor jungem Publikum ist, bewies Philipp Hochmair im Anschluss an seine Veranstaltung und stand den Schülerinnen und Schülern ausführlich Rede und Antwort. "Wir danken Philipp Hochmair für diesen furiosen Auftritt und dem Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, das diese Veranstaltung ermöglicht hat", betont Jan Schumann, Fachleitung Deutsch als Muttersprache an der Deutschen Internationalen Schule Kapstadt.

Die Deutsche Internationale Schule Kapstadt gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen weltweit, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts offiziell betreut werden. Auf der Grundlage des Auslandsschulgesetzes nimmt die ZfA die Schulaufsicht wahr, berät und fördert die Schulen personell, finanziell sowie pädagogisch und begleitet ihre qualitätsorientierte Schulentwicklung. Die Deutschen Auslandsschulen sind Orte der Begegnung und des interkulturellen Dialogs. Sie legen Wert auf die Mehrsprachigkeit und individuelle Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler, die sowohl deutsche als auch internationale und einheimische Schulabschlüsse erwerben können.