Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo ZFA
  • Deutsche Schule Genf

     

  • Deutsche Schule Pretoria

     

  • Deutsche Internationale Schule Dubai

     

  • Internationale Deutsche Schule Paris

     

  • Deutsche Schule Genf

     

ZfA präsentiert sich in Berlin

Datum 31.08.2017

Viel los in Berlin am 26. und 27. August: Bereits zum 19. Mal hatte die Bundesregierung alle Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die ZfA präsentierte sich mit Informationsständen im Innenministerium sowie im Auswärtigen Amt und informierte über die weltweite Auslandsschularbeit.













Auch in diesem Jahr nutzten wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Bundespolitik zu blicken und spannende Einblicke in die Arbeit von Bundesministerien, Behörden und Mittlerorganisationen zu bekommen. Insgesamt wurden fast 135.000 Gäste gezählt; für sie hatten alle 14 Ministerien und das Bundespresseamt ihre Türen geöffnet.

Doppelt gut aufgestellt

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) war gleich zweimal mit einem Informationsstand vertreten: im Innenministerium als Teil des Auftritts des Bundesverwaltungsamtes (BVA) und im Auswärtigen Amt gemeinsam mit den Partnern der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH).

Im Bundesministerium des Innern war der Besucherandrang wie gewohnt hoch. Während draußen im Hof die Zoll-Hundestaffel ihr Können zeigte, informierten drinnen Kolleginnen und Kollegen aus der ZfA interessierte Bürgerinnen und Bürger über das Auslandsschulwesen. Höhepunkt war der Besuch von Innenminister Thomas de Maizière am Informationsstand.

Europa im Fokus

Im Auswärtigen Amt stand das Wochenende ganz im Zeichen Europas. Hier konnte man sich zum Beispiel mit Sofortbildkamera vor der EU-Flagge fotografieren lassen oder ein Stück von Europa - in Form einer riesigen blauen Europa-Torte - probieren. Außerdem sprach Außenminister Sigmar Gabriel beim Bürgerforum über die politische Lage in der EU und beantwortete Fragen aus dem Publikum. Doch auch die vielen Informationsstände zogen die Besucherinnen und Besucher an - so auch der ZfA-Stand in der "Menschen bewegen"-Lounge, wo sich die Mittler und Partner der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik vorstellten. Verstärkt wurde das ZfA-Team hier von DSD-Alumna Anna Ivanovskaya.

Treffpunkt ZfA-Stand

An beiden ZfA-Ständen konnten sich die Standbetreuerinnen und Standbetreuer über ein hohes Besucheraufkommen und reges Interesse am Auslandsschulwesen freuen. Dabei trafen verschiedenste Besuchergruppen aufeinander: Familien, die aus beruflichen Gründen eine Zeit lang im Ausland verbringen werden und wissen wollten, wo ihre Kinder überall eine Deutsche Auslandsschule besuchen können. Bürgerinnen und Bürger, die bisher noch nichts über das Auslandsschulwesen gehört hatten, sich aber mit Hilfe der ausliegenden Informationsbroschüren erfolgreich am ZfA-Quiz versuchten. Kinder und Erwachsene, die von eigenen Erfahrungen an einer Auslandsschule berichteten. Und nicht zuletzt interessierte Lehrerinnen und Lehrer, Referendare sowie Lehramtsstudierende, die sich über die Möglichkeiten eines Einsatzes an einer Schule im Ausland beraten ließen.