Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Volker Kauder besucht Deutsche Schule Tokyo Yokohama

Datum 12.04.2017

Spannung lag am 7. April an der Deutschen Schule Tokyo Yokohama (DSTY) in der Luft. Erwartet wurde der Besuch von Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, in Begleitung von Dr. Stefan Heck, Politiker der CDU und Mitglied des Deutschen Bundestags.














Kurz vor elf Uhr brachte ein Kleinbus die Politiker samt Begleitung zur DSTY, wo sie von Schulleiter Dr. Detlef Fechner empfangen wurden. Nach einer kurzen Einführung in die Schule und ihre historische Entwicklung durch den Schulleiter trugen sich Kauder und Dr. Heck ins Goldene Buch ein.

Im Anschluss fand ein Diskussionspodium mit den Klassen 11 und 12 statt. Mit offenen, aber auch kritischen Fragen, wie "Was machen Sie überhaupt als Fraktionsvorsitzender?", "Was denken Sie darüber, dass Japan es bevorzugt, Flüchtlingshilfe finanziell zu unterstützen anstatt Flüchtlinge aufzunehmen?" oder auch "Wie möchten Sie die Beziehung zwischen Deutschland/EU und Japan verbessern?" konfrontierten die Schülerinnen und Schüler Volker Kauder. Es entstand eine angeregte Diskussion, welche souverän von Louisa Möbs und Yuko May aus der 11. Klasse geführt wurde. Mit einfachen und verständlichen Beispielen verstand es der Politiker, den Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen, wie komplex Politik ist und dass politische Handlungen immer auch eine Kehrseite der Medaille haben.

Verständnis für beide Kulturen

Die Frage, wie man die Beziehung zwischen Deutschland/EU und Japan verbessern könnte beantwortete Kauder mit den Worten: "Durch Begegnungen und persönliche Kontakte. Je besser man sich kennt, desto einfacher ist es, auch schwierige Themen anzusprechen". In diesem Zusammenhang betonte er auch die Wichtigkeit der Deutschen Schule in Japan und deren Schülerinnen und Schüler. Diese bringen ein grundlegendes Verständnis für beide Kulturen mit, welches in der heutigen globalen Welt von unschätzbarem Wert ist.

Mit lobenden Worten über die offene Haltung der Schülerinnen und Schüler und ihr Interesse verabschiedete sich Volker Kauder von der DSTY, die sich ihrerseits für diesen lehrreichen Besuch bedankt.

Die Deutsche Schule Tokyo Yokohama gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder betreut werden. Die ZfA fördert die Schulen in personeller, finanzieller und pädagogischer Hinsicht und begleitet ihre qualitätsorientierte Schulentwicklung. Sie berät bei der Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil, beim Aufbau des Deutschunterrichts in lokalen Schulen und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.