Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Preisverleihung IHK-Auslandsschulwettbewerb erstmals live per Webstream

Datum 04.05.2016

"Schüler bauen weltweit Brücken", lautet das Motto des Wettbewerbs des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) für die Deutschen Auslandsschulen. Die feierliche Preisverleihung, die am 10. Mai im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin stattfindet, wird erstmal live per Webstream übertragen.

43 Wettbewerbsbeiträge aus aller Welt wurden eingereicht. Welche Deutsche Auslandsschule wird sich über den mit 60.000,- Euro dotierten ersten Platz freuen können? Dies wird auf der Preisverleihung am kommenden Dienstag ab 19.00 Uhr im Rahmen der Weltkonferenz der Deutschen Auslandshandelskammern offiziell verkündet. Vertreterinnen und Vertreter der drei Gewinnerschulen werden anwesend sein, um ihre Schule und das jeweilige Siegerprojekt dem hochrangigen Publikum aus Politik und Wirtschaft vorzustellen und ihre Auszeichnungen entgegenzunehmen.

Preisverleihung online erleben

Für alle, die nicht persönlich in Berlin dabei sein können, wird die Preisverleihung des 5. IHK-Auslandsschulwettbewerbes erstmals live per Webstream im Internet übertragen: am 10. Mai ab 18.30 Uhr unter http://bambuser.com/channel/DIHK_Stream und auch auf der DIHK-Homepage www.dihk.de.

"Die Schulen fördern internationale Begegnungen und eröffnen ihren Schülerinnen und Schülern damit eine globale Berufs- und Lebensperspektive", erklärt DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer im Wettbewerbsaufruf. Als Anerkennung und als Ansporn für neue und innovative Wettbewerbsbeiträge wurde das Preisgeld auf insgesamt 120.000 Euro erhöht. Neben den drei Siegerschulen erhalten sieben weitere Deutsche Auslandsschulen einen neugeschaffenen Exzellenzpreis.

Die 140 Deutschen Auslandsschulen werden von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.