Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Forum "Menschen bewegen" mit Außenminister Steinmeier

Datum 20.04.2016

Vom 13. bis 15. April 2016 präsentierte das Auswärtige Amt zusammen mit seinen Partnern beim Forum "Menschen bewegen" in Berlin erstmals das gesamte Spektrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Mit dabei: Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.

Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) spielt in der aktuellen Legislaturperiode eine noch größere Rolle als zuvor. In einer Welt, die aus den Fugen geraten scheint, in der Konflikte zunehmend kulturell-religiös aufgeladen werden, gilt im besonderen Maße: gegen Ideologisierung hilft nur Differenzierung, Austausch und gemeinsame Arbeit in Kultur, Bildung und Wissenschaft. Diesen Zielen hat sich die AKBP verschrieben. Sie schafft und erhält vorpolitische Freiräume, Diskurse und Prozesse, in denen und auf deren Grundlage politische Verständigung erst möglich ist, vernetzt Gesellschaften und schützt kulturelle Identitäten.

"Die Debatten und Workshops der letzten drei Tage haben gezeigt, wie viele Akteure mit Elan, Energie und Kreativität bei uns in Kultur und Bildung aktiv sind." Dieses positive Fazit zog Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei seiner Abschlussrede am Freitag. Besonders begrüßte er die über 300 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulleitungen und Vertreter von Bildungsministerien, die aus über 30 Ländern aus dem Netzwerk der Partnerschulinitiative (PASCH) angereist waren. Steinmeier betonte, dass die PASCH-Schulen "einen Beitrag dazu leisten, dass in kultureller Vielfalt und in Respekt vor einander Verbindendes entstehen kann." Lesen Sie hier die komplette Rede des Außenministers.

"Welt-Klasse! Schule. Bildung. Zukunft."

Bhavika Sharma, Schülerin der Carmel Convent School New Delhi, auf der Bühne Menschen BewegenQuelle: photothek

Das Forum "Menschen bewegen 2016" bestand aus drei Schwerpunkten: Am Mittwoch und Donnerstag stand bei "Welt-Klasse! Schule. Bildung. Zukunft." die PASCH-Initiative im Mittelpunkt, die von der ZfA maßgeblich getragen und umgesetzt wird. Von den 52 beim Forum vertretenen Schulen aus aller Welt werden 36 von der ZfA betreut. Bei der Eröffnung am 13. April im Weltsaal des Auswärtigen Amts berichteten viele der Schüler und Alumni u.a. über ihre PASCH-Erfahrungen und ihre Begeisterung für die deutsche Sprache, so zum Beispiel Bhavika Sharma: Die 17-jährige Inderin besucht die von der ZfA betreute DSD-Schule Carmel Convent School in New Delhi. Auf die Frage nach ihren Zukunftsplänen antwortete die fließend Deutsch sprechende Schülerin, ohne zu zögern, sie würde gerne Maschinenbau in Aachen studieren. Sehen Sie hier einen Beitrag aus dem Nachtmagazin vom 14.4.2016.

Bei einer anschließenden Podiumsdiskussion zum Thema "Bildung schafft Zukunft" mit Staatsministerin Maria Böhmer und MdB Ulla Schmidt war die ZfA als wichtiger PASCH-Akteur vertreten: rbb Inforadio-Sendung "Welt-Klasse! Schule. Bildung. Zukunft. Einen musikalischen Abschluss bot die Bigband Neukölln gemeinsam mit dem algerisch-deutschen Musiker Hamid Baroudi. In der Band spielen Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen, auch Schüler aus DSD-Willkommensklassen.

Am 14. April stand die Vernetzung der PASCH-Teilnehmer im Vordergrund. Gestaltung und Organisation der Programme für Schüler, Lehrer und Schulleiter wurden von der ZfA gemeinsam mit den anderen PASCH-Partnern übernommen. Die rund 170 angereisten Schülerinnen und Schüler trafen am Berliner Waldgymnasium auf ebenso viele Gleichaltrige. In kreativen Workshops aus den Bereichen MINT, Sport, Kunst, Musik, Literatur, Politik und Interkulturelles entstand ein spannender Austausch. Das internationale Lehrerkollegium diskutierte mögliche Schulpartnerschaften und interkulturelle Begegnungen. Zeitgleich besuchten die Schuleiterinnen und Schulleiter ein Berliner Oberstufenzentrum und wurden anschließend im Auswärtigen Amt empfangen, wo von der ZfA ausgerichtete Austauschforen zu den Themen PASCH-Kooperationen, Innovation in der Schulentwicklung und Inklusion stattfanden. Auch in einem Expertengespräch zum Thema "Bildung und Wirtschaft" brachte sich die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen ein.

In einer "Langen Nacht der Ideen" am Donnerstag wurden in Workshops an 15 Berliner Kultur- und Bildungsinstitutionen Ideen und Möglichkeiten kultureller Praxis diskutiert und erfahrbar gemacht – vom DJ Workshop bis zu Streetfootball und von Digitalen Spielwelten bis zur PASCH-Filmnacht waren die Schülerinnen und Schüler dabei.

"Kultur und Außenpolitik live"

Am letzten Tag des Forums war "Kultur und Außenpolitik live" in der Station Berlin zu erleben. Präsentiert wurde die ganze Breite der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Die ZfA bot Workshops zu den Themen MINT-Experimente (in Kooperation mit der Siemens Stiftung), Rollstuhl-Basketball (in Kooperation mit ALBA Berlin) und Poetry Slam International an. Auf dem interaktiven Markt der Möglichkeiten stellte sie an einem eigenen Stand die schulische Arbeit im Ausland vor.

PASCH-net-Reporterteam

Begleitet wurde die Veranstaltung von einem PASCH-net-Reporterteam. Das Team, das sich aus rund 40 Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften von PASCH-Schulen aus aller Welt sowie Schülerinnen und Schülern aus Deutschland zusammensetzte, dokumentierte das Forum "Menschen bewegen" im Auftrag der PASCH-Initiative in Text, Bild und Ton für die Website PASCH-net. Die Schülerreporterinnen und -reporter wurden dazu in Kleingruppen (Film, Radio, Social Media, Text & Foto) von Expertinnen und Experten angeleitet.

Schüler des PASCH-net-Reporterteams Menschen BewegenQuelle: PASCH-net

Hier finden Sie erste Ergebnisse der jungen Reporterinnen und Reporter:

Porträts der Schülerinnen und Schüler der Text-und-Foto-Gruppe

Artikel der Text-und-Foto-Gruppe

Social-Media-Kanäle von PASCH-net:

www.facebook.com/paschnet
https://twitter.com/paschnet
www.instagram.com/paschnet/

Logo des Forums "Menschen Bewegen"

Logo des Auswärtigen Amts

Übersicht der Aktivitäten der ZfA auf dem Forum "Menschen bewegen 2016":

13. April:

Präsentation erfolgreicher Bildungsbiografien von PASCH-Schülern und Alumni
Podiumsdiskussion "Bildung schafft Zukunft" mit Staatsministerin Böhmer, MdB Ulla Schmidt sowie Vertretern der ZfA, des Goethe-Institutes, der Kultusministerkonferenz und des DAAD

14. April:

Workshops am Waldgymnasium für Schülerinnen und Schüler zu den Themen
- Politische Partizipation: Simulation UNO-Vollversammlung, Anti-Rassismus-Workshop, Anti-Mobbing-Theaterworkshop
- Inklusion: Rollstuhl-Basketball, Inklusions-Rap
- MINT: Experimento – Bau von Solartaschenlampen; Kooperation mit der Siemens-Stiftung

Programm für Schulleiterinnen und Schulleiter inklusive Besuch eines Oberstufenzentrums und Austauschforen, Teilnahme an einem Expertengespräch im Auswärtigen Amt

15. April:

Workshopangebote in der Station Berlin:

  • MINT-Experimente (in Kooperation mit der Siemens Stiftung)
  • Rollstuhl-Basketball (in Kooperation mit ALBA Berlin)
  • Poetry Slam International "Menschen bewegen"

Interaktiver Stand mit Informationsangeboten und Spielen auf dem Markt der Möglichkeiten


Menschen bewegen 2016: Auftaktveranstaltung im Auswärtigen Amt Menschen BewegenQuelle: photothek

Schüler vom PASCH-net-Reporterteam im Interview mit Staatsministerin Maria Böhmer Menschen BewegenQuelle: ZfA/PASCH-net

Schülerinnen und Schüler beim Rollstuhl-Basketball Menschen BewegenQuelle: photothek

MINT-Experimente Menschen BewegenQuelle: ZfA

Schüler des PASCH-net-Reporterteams Menschen BewegenQuelle: ZfA/PASCH-net

Schüler am Stand der ZfA in der Station Berlin Menschen BewegenQuelle: phototek

Zum Weiterlesen, -sehen und -hören:

www.menschenbewegen2016.de

Abschlussrede von Außenminister Steinmeier beim Forum "Menschen bewegen"

Tagesspiegel: Themenseite "Menschen bewegen 2016"

Nachtmagazin vom 14.4.2016, Beitrag zum Forum "Menschen bewegen" und Vorstellung von DSD-Schülerin Bhavika Sharma (Minute 8:50 bis ca. Minute 11:30)

Link zur rbb Inforadio-Sendung "Welt-Klasse! Schule. Bildung. Zukunft."

"Menschen bewegen" (Namensartikel von Außenminister Steinmeier, erschienen in der Welt am 9.4.2016)