Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

didacta: ZfA wirbt für Auslandsschuldienst

Datum 19.02.2015

"Der Bildungspuls schlägt in Hannover", so lautet der diesjährige Slogan der weltgrößten Bildungsmesse didacta, die vom 24. bis 28. Februar in Hannover stattfindet. "Und er schlägt an den über 1.200 geförderten Schulen im Ausland", ergänzt die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), die auf der Messe zusammen mit den Deutschen Auslandsschulen auf rund 400 m² für den Auslandsschuldienst wirbt.

Von Budapest bis Beirut, von Santiago bis Shanghai: Für interessierte Lehrerinnen und Lehrer öffnen sich auf der didacta neue Wege für eine Zukunft im Auslandsschuldienst. Die ZfA bietet dazu an allen Messetagen in Halle 14 Stand Nr. G52 + G64 (Eingang Ost) vielfältige Informationen. Gesucht werden Lehrkräfte für einen weltweiten Einsatz an den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen und den über 1.100 Sprachdiplomschulen.

Reiche Lebenserfahrung und Verantwortung

Interessierte Zuhörer bei einem Vortrag am Messestand der ZfA 2014Quelle: ZfA

Christine Hedtrich ist eine von rund 2.000 Auslandslehrkräften. Direkt nach dem Referendariat wurde sie durch die ZfA als Bundesprogrammlehrerin an die Deutsche Höhere Privatschule Windhoek in Namibia vermittelt. "Als Lehrkraft aus Deutschland wird man schnell in unterschiedlichen Gremien der Schule mit eingebunden, und es wird einem in diesem Zusammenhang auch Verantwortung übergeben. Daraus ergab sich bei mir beispielsweise eine Fachschaftsleitung bereits nach zwei Berufsjahren und die Mitverantwortung für die Entwicklung der Schulcurricula in den Fächern Englisch und Geschichte", resümiert die junge Lehrerin. "Im Nachhinein bin ich für diesen Vertrauensvorschuss dankbar, gab er mir doch die Möglichkeit, Erfahrungen auch für mein späteres Berufsleben in Deutschland zu sammeln."

Auch Nick Berck, Gymnasiallehrer für Biologie und Chemie ist begeistert. Seit 2011 unterrichtet er an der Deutschen Schule Istanbul, Türkei: "So eine reiche Lebenserfahrung, kann man sich nicht kaufen, man muss sie erlebt haben." Neugierig geworden? Vertreter der ZfA, der Landesschulbehörden, aktive und ehemalige Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Lehrkräfte Deutscher Auslandsschulen informieren über die vielfältigen Möglichkeiten im Ausland zu unterrichten.

Lehrer im Ausland – Chancen und Perspektiven

Besuchen Sie uns am ZfA-Messestand in Halle 14 Stand Nr. G52 + G64, Eingang Ost, täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Regelmäßig finden am ZfA-Messestand um 10:45 Uhr und um 14:45 Uhr besondere Informationsveranstaltungen statt: "Lehrer im Ausland – Chancen und Perspektiven". Schulleiter und Lehrkräfte informieren über einen Einsatz im Auslandsschuldienst, berichten über ihr Leben und Arbeiten am Auslandsschulort und stehen für Fragen zur Verfügung.

Wer sich direkt bei einer Deutschen Auslandsschule erkundigen möchte, ist auf dem "Campus Deutsche Auslandsschulen" richtig: Direkt neben dem ZfA-Stand bieten rund 40 Deutsche Auslandsschulen einen umfassenden Überblick über die bunte Welt der Auslandsschularbeit. Welche Schulen dort vertreten sind, erfahren Sie hier: www.bva.bund.de/Abteilung_ZfA/Auslandsschularbeit/MessenundVeranstaltungen/Messe_didacta_Hannover-2015

Weitere Informationen zur didacta: www.didacta-hannover.de

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes betreut im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder die mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen und die rund 1.100 Sprachdiplomschulen personell, finanziell und pädagogisch. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.