Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Deutsche U21-Fußballnationalmannschaft besucht DS Prag

Datum 22.06.2015

Fußballtrikots, strahlende Kinderaugen, Autogramme und Begeisterung: Der 15. Juni stand an der Deutschen Schule Prag ganz im Motto des Sports und vor allem des Fußballs. Kein Wunder, wenn die deutsche U21-Fußballnationalmannschaft zu Gast ist.

13:15 Uhr: 400 Schülerinnen und Schüler sitzen gespannt in der Aula und warten auf die DFB-Delegation der deutschen U21-Fußballnationalmannschaft. Diese befindet sich, aufgrund der in zwei Tagen anstehenden Europameisterschaft in Tschechien, gerade in Prag. Erwartet werden der Trainer Horst Hrubesch, DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann, Mannschaftskapitän Kevin Volland sowie die Spieler Julian Korb, Philipp Hofmann und vor allem Marc-André ter Stegen, der gerade mit dem FC Barcelona die Championsleague gewonnen hat.

Strahlende Kinderaugen

Die Gäste werden unter tosendem Applaus von Schulleiterin Monika Beuerle begrüßt Deutsche U21 Fußballmannschaft DS PragQuelle: Deutsche Schule Prag

13:20 Uhr: Die Gäste treffen ein und sofort geht es unter tosendem Applaus auf die Bühne zur Podiumsdiskussion, wo sie zunächst von Schulleiterin Monika Beuerle begrüßt werden. "Was haben Sie denn heute gefrühstückt?", lautet eine der ersten Fragen, die die Moderatoren Angela Fischer und Jonatan Hermann, beide aus der 11. Klasse der Schule, der Delegation stellen. Schnell stellt sich eine lockere Atmosphäre ein. Die Fußballer werden von Moderatoren und Schülern zu Themen wie dem Leben eines Fußballspielers und Trainers, zur U21-Europameisterschaft in Tschechien bis hin zum FIFA-Skandal befragt.

Die meisten Fragen richten sich an Marc-André ter Stegen. "Passiert das gerade wirklich?", fragt sich eine Schülerin und tatsächlich, für viele geht hier ein großer Traum in Erfüllung, was in der Aula auch deutlich zu spüren ist. Auch der DFB-Vizepräsident meint: "Strahlende Kinderaugen, was Schöneres gibt es auf diesem Planeten glaube ich nicht."

Show-Training mit Profis

Nach der Fragerunde wird es ernst: Es geht raus auf den Sportplatz und die Schüler messen sich beim Show-Training mit den Profis. Anschließend bilden die Spieler der U21 zusammen mit den Schülern der DSP zwei gemischte Mannschaften und dann wird auch schon gegeneinander gespielt. Mit dabei als Zuschauer sind Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern. Auch die Fußballmannschaft des Thomas-Mann-Gymnasiums in Prag spielt am Ende noch mit.

Im Rahmen des Fußballtags an der DSP war auch ein Vortrag über "Fußball und Nationalitätskonflikte in den böhmischen Ländern und Oberschlesien" von Dr. Stefan Zwicker zu hören. Er erklärte auch, dass die gemeinsame deutsch-tschechische Fußballgeschichte bereits vor dem Ersten Weltkrieg begann. In dieser langen Zeit haben zahlreiche Begegnungen zwischen Tschechen und Deutschen stattgefunden. "In den letzten 25 Jahren sind diese zunehmend herzlicher geworden. Nicht zuletzt feiert auch die Deutsche Schule Prag in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum," heißt es seitens der Schule.

Fußball öffnet die Herzen

Marc-André ter Stegen signiert Trikots der SchülerQuelle: Deutsche Schule Prag

Der Tag hat gezeigt, dass Fußball die Herzen aller Nationen gleichzeitig weit öffnet. Daran ändert sich auch nichts, wenn Deutsche und Tschechen in den kommenden Wochen ihren jeweiligen Nationalmannschaften die Daumen drücken.

Ein Filmbeitrag des ZDF zum Besuch der U21-Nationalmannschaft an der DS Prag finden Sie hier: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2426516/U21-Spieler-druecken-die-Schulbank?bc=sts;suc

Die Deutsche Schule Prag gehört zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.