Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Änderung der Zuständigkeiten für den Geschäftsbereich des BMVg

aktuelle Informationen

Datum 21.12.2015

Änderung der Zuständigkeiten ab dem 01.01.2016

Die Bearbeitung der Beihilfen erfolgt grundsätzlich nach dem Territorialprinzip. Der Antrag wird durch die Festsetzungsstelle bearbeitet, in deren Zuständigkeitsbereich die Beschäftigungsdienststelle liegt. Wenn bei einem Wechsel des Dienstortes die neue Beschäftigungsdienststelle nicht im Zuständigkeitsbereich der bisherigen Beihilfestelle lag, erfolgte die weitere Bearbeitung der Beihilfen bisher durch die dann neu zuständige Festsetzungsstelle.

Dies gilt ab dem 01.01.2016 nicht mehr.

Ihre Beihilfeakte verbleibt künftig auch bei Standortwechseln bei der zum Stichtag 01.01.2016 zuständigen Beihilfestelle. Dies hat für Sie den Vorteil, dass Sie nicht ermitteln müssen, welche Festsetzungsstelle und welcher Ansprechpartner für Sie nach einem Wechsel zuständig wäre.

Ausgenommen von dieser Neuregelung ist der Wechsel an eine Dienststelle im Ausland. Für Dienstorte in USA und Kanada ist die Beihilfestelle in Reston/USA zuständig, für die sonstigen Dienststellen im Ausland die Beihilfestelle in Strausberg.

Bei Rückkehr aus einer Auslandsverwendung werden Ihre Beihilfeangelegenheiten von der Festsetzungsstelle bearbeitet, in deren Zuständigkeit der neue Dienstort liegt.