Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Faszination Münzen Sammeln

Verkaufsstelle für Sammlermünzen zieht positive Bilanz im Jubiläumsjahr

Datum 01.03.2018

Die Offizielle Verkaufsstelle für Sammlermünzen (VfS) zieht zum 50-jährigen Jubiläum eine rundum positive Bilanz. Sowohl das Münz-Programm der Bundesrepublik Deutschland als auch die Nachfrage sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Nicht nur durch die Einführung des Euro hat das Hobby einen ungeahnten Boom erlebt. Auch – oder gerade – in Zeiten von Kryptowährungen und Diskussionen um denbargeldlosen Zahlungsverkehr faszinieren Münzen aus Edel- oder Bimetall als Sammelobjekt und Geschenk.

50 Jahre Verkaufsstelle für Sammlermünzen 50 Jahre Verkaufsstelle für Sammlermünzen50 Jahre Verkaufsstelle für Sammlermünzen

Seinen krönenden Abschluss hat das VfS-Jubiläum mit dem „Coin of the Year“ Award auf der diesjährigen World Money Fair in Berlin gefunden. Als technische Weltneuheit ist die 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ mit farbigem Polymerring als „innovativste Münze“ und „Münze des Jahres“ gleich mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet worden – darunter auch die IACA-Auszeichnung (International Association of Currency Affairs) auf der Coin Conference in Warschau 2017. Zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation erschien eine 50-Euro-Goldmünze, die hinsichtlich Münzmasse und Nominal ebenfalls eine Neuheit darstellt.

Mit der Einführung zahlreicher neuer Münzen, Serien, Nennwerte und Materialien schreibt die Offizielle Verkaufsstelle für Sammlermünzen nun seit fünf Jahrzehnten numismatische Geschichte. Am 16. November 1967 ist die Bundesschuldenverwaltung vom Bundesministerium der Finanzen beauftragt worden, eine Verkaufsstelle für Sammlermünzen einzurichten. Die VfS übernimmt am 06. Dezember 1967 den Verkauf und den Versand der Münzen für die deutschen Münzprägestätten an Privatkunden und Händler. Zu diesem Zeitpunkt bringt die VfS nur 5-DM-Gedenkmünzen in Umlauf.

Weitere Meilensteine der VfS-Geschichte sind die Münzen zu den Olympischen Spielen in München 1972; die Aufnahme der Münze Berlin in den Kreis der deutschen Münzstätten im Zuge der Herstellung der deutschen Einheit; die ersten Goldmünzen zur Einführung des Euro-Bargelds und seit 2003 die 100-Euro-Goldmünzen zum Thema UNESCO-Welterbe. 2006 startet die beliebte 2-Euro-Gedenkmünzenserie „Bundesländer“. 2010 wird mit der Serie „Deutscher Wald“ erstmals eine 20-Euro-Goldmünze herausgegeben. Zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung emittiert die Bundesrepublik Deutschland die erste 25-Euro-Sondermünze aus Feinsilber. Seit 2016 erinnern die 20-Euro-Münzen aus Sterlingsilber an kulturelle und historische Ereignisse und würdigen bedeutende Persönlichkeiten, die Deutschland nachhaltig geprägt haben.

„Das Faszinierende an Münzen ist ihre hoch komprimierte Eigenschaft als Medium der Erinnerungskultur – Münzen sind Zeugen großer Ereignisse und bedeutender Jubiläen. Sie eröffnen uns die Möglichkeit, unsere Kenntnisse über Geschichte, Wissenschaft, Kunst und Kultur zu erweitern. Seit 50 Jahren ist die VfS in der Bundesrepublik Deutschland zentraler Ansprechpartner für Münzsammler und -interessierte; und wir werden auch zukünftig mit großem Engagement und Leidenschaft an neuen Münz-Ideen und technischen Innovationen arbeiten“, resümiert Dr. Thomas Dress, Beauftragter für das Münzwesen, die 50-jährige Geschichte der VfS.

Dass die VfS ihre erfolgreiche Bilanz zum 50. Geburtstag nicht zuletzt der neuen 50-Euro-Goldmünze zu verdanken hat, ist sicherlich kein Zufall. Auch 2018 verspricht im Hinblick auf die Wechselkursentwicklung von Dollar/Euro und Goldpreis eine vorteilhafte Konstellation für den Kauf von Goldmünzen im Euroraum. Die Bestellfrist für das Goldmünzenprogramm 2018 läuft vom 3. April bis zum 15. Mai.

Die Offizielle Verkaufsstelle für Sammlermünzen (VfS) organisiert den Verkauf und den Versand der Münzen für die Bundesrepublik Deutschland. Das alleinige Recht, in Deutschland Euro-Münzen auszuprägen, liegt beim Bund, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen (BMF). Der Gesamtumfang der Münzausgabe muss von der Europäischen Zentralbank genehmigt werden. Von der VfS wird im Auftrag des BMF jährlich ein umfangreiches Münzprogramm aufgelegt.

www.deutsche-sammlermuenzen.de