Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

BVA beim 18. Effizienten Staat in Berlin

"Der Cloud-Faktor – Staatsmodernisierung neu denken!" lautete dieses Jahr das Motto der Messe "Effizienter Staat", die am 5. und 6. Mai 2015 in Berlin stattfand.

Datum 12.05.2015

Das Programm der Veranstaltung deckte ein vielfältiges Spektrum an Modernisierungsthemen ab und brachte Experten, Führungskräfte und Fachpublikum der Bereiche, IT, Verwaltung und Wirtschaft zusammen, die sich über die aktuellen Herausforderungen und neuen Ideen austauschen konnten.

Wie bereits im vergangenen Jahr fand der "Effiziente Staat" wieder parallel zum Bundeskongress Haushalt und Finanzen statt. Ziel war es, den Dialog zwischen den Verwaltungsmodernisierern und den Haushaltsmodernisierern zu stärken, denn viele Themen beeinflussen und ergänzen sich gegenseitig.

Fachvortrag auf der Messe Effizienter StaatFachvortrag auf der Messe Effizienter Staat

Nur wenn die verschiedenen Spannungsfelder, die sich durch die Digitalisierung der Gesellschaft ergeben, zusammengeführt und gleichermaßen berücksichtigt werden, können die Potenziale, die sich durch die Digitalisierung ergeben, genutzt werden. Eine gestaltende, moderne und innovative Verwaltung ist hier gefragt, denn sie kann die Modernisierung unterstützen und voranbringen.

Christine Heinrich, Referatsleiterin im BVA für Projektmanagement und Softwareentwicklung, stellte am 06.05.2015 im Fachforum "E-Verwaltung: eID, E-Government-Gesetz" die Möglichkeiten des neuen Personalausweises am Beispiel der BaföG-Rückzahlung vor. Gerade in der Verwaltung ist es wichtig, dem Bürger effiziente Verfahren anzubieten, um einer modernen Verwaltung gerecht zu werden und dadurch Einsparpotentiale zu erzielen. Dies stärkt den Wirtschaftsstandort Deutschland und schafft Effizienzgewinne. "Deshalb ist es wichtig, die Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeiten des neuen Personalausweises zu informieren und deren Funktionen anhand von Online-Verfahren wie der BAFöG-Rückzahlung zu verdeutlichen. Nur so wird eine entsprechende Nutzung garantiert und die öffentliche Verwaltung kann sich dadurch immer weiter verbessern", lautete das Statement von Christine Heinrich.

Fachvortrag von Christine Heinrich (BVA) auf der Messe Effizienter StaatFachvortrag von Christine Heinrich (BVA) auf der Messe Effizienter Staat

Das BVA war zudem mit einem eigenen Messestand vertreten, der viele Besucher anlockte. Vizepräsidentin Silvia Bechtold besuchte ebenfalls den Stand des BVA und sprach mit Vertretern aus Wirtschaft und Verwaltung zur Schnittstelle zwischen Haushalts- und Verwaltungsmodernisierung und zur Rolle des BVA als moderner Dienstleister.

Vizepräsidentin Silvia Bechtold am Messestand des BVA; rechts im Gespräch mit Oliver Jolk (BVA)Vizepräsidentin Silvia Bechtold am Messestand des BVA; rechts im Gespräch mit Oliver Jolk (BVA)

Neben der Präsentation als moderner Dienstleister konnte die Vergabestelle für Berechtigungszertifikate (VfB) einen weiteren Meilenstein ihrer kontinuierlichen Präsenz auf dem Verwaltungskongress verzeichnen. Oliver Jolk als Vertreter des Fachbereiches VfB hatte die Möglichkeit, hochrangigen Vertretern von Behörden und kommunalen IT-Dienstleistern die Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises näher zu bringen.

Oliver Jolk (BVA, 2. v. links) und René Moritz (BVA, 3. von links) im Gespräch am Messestand des BVAOliver Jolk (BVA, 2. v. links) und René Moritz (BVA, 3. von links) im Gespräch am Messestand des BVA

Darüber hinaus stellte René Moritz, Referatsleiter im BVA für Verwaltungsmodernisierung, die verschiedenen Beratungsangebote des BVA vor. Die neuen Rahmenverträge zur Organisations,- Prozess- und IT-Beratung bieten Behörden und Verwaltungen schnelle und unkomplizierte Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Projekte im Bereich der Verwaltungsmodernisierung.

René Moritz (BVA, rechts) im Gespräch am Messestand des BVARené Moritz (BVA, rechts) im Gespräch am Messestand des BVA

Die große Herausforderung bleibt, die verschiedenen Angebote der Verwaltung bekannt und damit nutzbar zu machen, um eine digitale, effiziente, transparente Verwaltungswelt-/Modernisierung zu schaffen.