Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Netz; © phokrates - Fotolia.com

Fachar­chi­tek­tur, An­for­de­rungs- und Pro­jekt­ma­na­ge­ment

Bei der Dis­kus­si­on um The­men der „Öf­fent­li­chen Si­cher­heit“ kommt in­for­ma­ti­ons­tech­nisch be­trie­be­nen Re­gis­tern ei­ne be­son­de­re Stel­lung zu. In der Ab­tei­lung S des Bun­des­ver­wal­tungs­am­tes wer­den schwer­punkt­mä­ßig na­tio­na­le und eu­ro­päi­sche Ver­fah­ren und IT-Sys­te­me für Si­cher­heits- und Mi­gra­ti­ons­be­hör­den fach­lich be­trie­ben und wei­ter­ent­wi­ckelt (u. a. Vi­sa-Ver­fah­ren, Aus­län­der­zen­tral­re­gis­ter so­wie Na­tio­na­les Waf­fen­re­gis­ter und Vi­sa-Warn­da­tei). Der Fach­be­reich steht so­mit im Zen­trum der Um­set­zung von Ge­set­ze­san­for­de­run­gen in un­ter­stüt­zen­de In­for­ma­ti­ons­tech­nik.

Das Re­fe­rat S I 1 bün­delt für die Re­fe­rat­s­grup­pe S I über­grei­fend die me­tho­di­schen und stra­te­gi­schen Tä­tig­kei­ten, die für die Um­set­zung der Fach­lich­keit in ei­ne ho­mo­ge­ne In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie (IT) not­wen­dig sind.

  • Für die fach­li­chen Ge­schäftspro­zes­se und Diens­te wur­den an­hand ei­nes ide­al­ty­pi­schen Mo­dells (Re­fe­renz­ar­chi­tek­tur) die Bau­stei­ne der Soft­ware und Hard­ware de­fi­niert. Fach­li­che Wei­ter­ent­wick­lun­gen wer­den lau­fend in die­ser Sys­te­ma­tik in In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie um­ge­setzt („Fachar­chi­tek­tur“). Die Vor­tei­le sind die Er­zeu­gung von Syn­er­gi­en und da­mit von wirt­schaft­li­chen Ein­spa­run­gen bei Ent­wick­lung und Be­trieb so­wie die Ver­rin­ge­rung von Pro­jekt-Ri­si­ken durch Rück­griff auf be­währ­tes Wis­sen mit er­prob­ten Struk­tu­ren.
  • Ei­ne wei­te­re zen­tra­le Auf­ga­be ist die lau­fen­de Do­ku­men­ta­ti­on der An­wen­dungs­sys­te­me in der sog. Mas­ter-Spe­zi­fi­ka­ti­on. Sie be­schreibt de­tail­liert die Kern­pro­zes­se der Fach­auf­ga­ben und der ihr zu­ge­ord­ne­ten IT-Sys­te­me. Die­ses schafft die not­wen­di­ge Trans­pa­renz als Vor­aus­set­zung für Än­de­run­gen und Wei­ter­ent­wick­lun­gen an der weit ver­zweig­ten An­wen­dungs­land­schaft im Re­gis­ter­por­tal BVA.
  • Um früh­zei­tig in Pro­jek­ten zu ei­nem ge­mein­sa­men Ver­ständ­nis von Fach­be­reich und IT zu ge­lan­gen, wur­de aus der Pra­xis her­aus ein An­for­de­rungs­ma­na­ge­ment ent­wi­ckelt. Es um­fasst al­le Pro­jekt­pha­sen von der Pro­jek­ti­dee über das Fach­kon­zept, das Pflicht­heft bis zur Pro­jek­tum­set­zung und den Ab­nah­me­test. Die­se sys­te­ma­ti­sche Vor­ge­hens­wei­se hat sich in kom­ple­xen Pro­jek­ten be­währt, um die Rück­ver­folg­bar­keit der IT- Ei­gen­schaf­ten si­cher­zu­stel­len. Die An­for­de­rungs­do­ku­men­ta­ti­on wird wäh­rend des ge­sam­ten Pro­jek­tes ak­tua­li­siert. Dies er­höht die Pla­nungs­si­cher­heit für al­le Be­tei­lig­ten, ver­bes­sert die Steu­er­bar­keit des Um­set­zungs­pro­zes­ses, ver­rin­gert die Ri­si­ken des Wis­sens­ver­lus­tes bei Mit­ar­bei­ter­aus­fall und bil­det die Grund­la­ge für die Ab­nah­me­tests. Hier­zu stel­len wir Mus­ter­do­ku­men­te, Mus­ter­pro­zes­se und Schu­lungs­un­ter­la­gen zur Ver­fü­gung.
  • Un­ter der Über­schrift „Pro­jektma­nage­ment" wer­den Dienst­leis­tun­gen für die IT-Pro­jek­te der Ab­tei­lung S an­ge­bo­ten. Dies sind Un­ter­stüt­zun­gen in Pla­nungs­ver­fah­ren (wie IT-Rah­men­kon­zept), beim Ver­trags­ma­na­ge­ment, bei der Ko­or­di­na­ti­on des Än­de­rungs- und Auf­trags­ma­na­ge­ments („Ticke­ting“), fer­ner bei Ab­nah­me­ver­fah­ren der Sys­tem- und Schnitt­stel­len­spe­zi­fi­ka­tio­nen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Teilbereichen dieser Aufgabe finden Sie hier:

Ihr Kontakt

Frau Pe­tra Mit­tag

Telefon:
022899 358-1339 bzw.
0221 358-1339

Fax:
022899 358-2831

E-Mail:
Petra.Mittag@bva.bund.de

Adresse(n):
Postanschrift:

Bundesverwaltungsamt
50728 Köln
Deutschland

Zuständige Organisationseinheiten