Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Ordnungsaufgaben

Ur­he­ber­rech­te

Der Bund ist auf­grund des Ge­set­zes über Ur­he­ber­recht und ver­wand­te Schutz­rech­te (Ur­he­ber­recht­ge­setz) da­zu ver­pflich­tet, für die Nut­zung von ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­ten Wer­ken (z. B. öf­fent­li­che Wie­der­ga­be ge­schütz­ter Mu­sik­wer­ke, Nut­zung von Sprach- und Bild­wer­ken etc.) in sei­nen Ein­rich­tun­gen wie Be­hör­den, Bi­blio­the­ken, Fach­hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten Nut­zungs­ent­gel­te an Ur­he­ber und Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten zu zah­len.

Die Ge­büh­ren wer­den größ­ten­teils an die

- Ver­wer­tungs­ge­sell­schaft Wort (VG Wort),
- die Ge­sell­schaft für mu­si­ka­li­sche Auf­füh­rungs- und me­cha­ni­sche Ver­viel­fäl­ti­gungs­rech­te (GE­MA) so­wie die
- die Pres­se Mo­ni­tor Ge­sell­schaft

ab­ge­führt.

Für pau­schal ab­ge­gol­te­ne Nut­zun­gen wen­det der Bund der­zeit im Jahr über 2,1 Mio. € auf, der Lö­wen­an­teil da­von (1,96 Mio. €) ent­fällt auf die Bi­blio­thek­stan­tie­me (§ 27 Ur­he­ber­rechts­ge­setz, Ur­hG).

Auf­grund des BMI-Er­las­ses vom 31. Au­gust 2012 ver­tritt das Bun­des­ver­wal­tungs­amt (Re­fe­rat II B 4) mit Ver­hand­lungs- und Ver­tre­tungs­macht die In­ter­es­sen des Bun­des in den ein­schlä­gi­gen Gre­mi­en so­wohl im Ver­hält­nis ge­gen­über den Län­dern als auch im Ver­hält­nis ge­gen­über den Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten und ver­wal­tet als Ver­trags­pfle­ger die ein­schlä­gi­gen ab­ge­schlos­se­nen Ab­gel­tungs­ver­trä­ge.

Der Ab­schluss pau­scha­ler Ge­samt­ab­gel­tungs­ver­trä­ge für ur­he­ber­recht­li­che Nut­zungs­ver­gü­tun­gen kann nicht al­lein für ein Res­sort oder ei­nen Ge­schäfts­be­reich, son­dern nur für den Bund ins­ge­samt im Ver­hält­nis zu den Län­dern und den Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten er­fol­gen. Über die Zah­lung ur­he­ber­recht­li­cher Nut­zungs­ge­büh­ren be­ste­hen da­her zum Teil, so­weit es nicht um ein­zeln ab­zu­rech­nen­de Nut­zun­gen geht, pau­scha­le Ab­gel­tungs­ver­trä­ge zwi­schen Bund und Län­dern ei­ner­seits und den Ver­wer­tungs­ge­sell­schaf­ten an­de­rer­seits.

Ak­tu­ell sind fol­gen­de Nut­zungs­tat­be­stän­de ge­büh­ren­re­le­vant:

a) Bü­cher­ver­leih durch Bun­des­bi­blio­the­ken (§ 27 Ur­hG),
b) Nut­zung ge­schütz­ter Wer­ke im In­tra­net (§ 52a Ur­hG),
c) Wie­der­ga­be von Wer­ken an elek­tro­ni­schen Le­se­plät­zen in öf­fent­li­chen Bi­blio­the­ken, Mu­se­en und Ar­chi­ven (§ 52b Ur­hG),
d) Ko­pi­en­ver­sand auf Be­stel­lung im so­ge­nann­ten inner­bi­blio­the­ka­ri­schen Leih­ver­kehr (§ 53a Ur­hG),
e) Ver­viel­fäl­ti­gun­gen gem. § 54 a.F. Ur­hG,
f) öf­fent­li­che Wie­der­ga­be ge­schütz­ter Mu­sik bzw. Bild­wer­ke
g) Mu­sik­ein­zel­ver­an­stal­tun­gen der Bun­des­po­li­zei

An­sprech­part­ner für die ur­he­ber­recht­li­chen An­ge­le­gen­hei­ten des Bun­des ist Herr

Gre­gor Paw­lak
E-Mail: Kon­takt
Tel.: 022899-358-4026