Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Recht­li­che Grund­la­gen des Münz­we­sens

In der Eu­ro­päi­schen Uni­on liegt das Recht zur Aus­ga­be von Mün­zen (Münz­re­gal) bei den Mit­glied­staa­ten (Ar­ti­kel 128 Ab­satz 2 Ver­trag über die Ar­beits­wei­se der Eu­ro­päi­schen Uni­on, AEUV), wo­bei der Um­fang der Münz­prä­gun­gen der Ge­neh­mi­gung durch die Eu­ro­päi­sche Zen­tral­bank be­darf.

Der Rat kann auf Vor­schlag der Kom­mis­si­on und nach An­hö­rung des Eu­ro­päi­schen Par­la­ments und der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank Maß­nah­men er­las­sen, um die Stücke­lung und die tech­ni­schen Merk­ma­le al­ler für den Um­lauf be­stimm­ten Mün­zen so weit zu har­mo­ni­sie­ren, wie dies für de­ren rei­bungs­lo­sen Um­lauf in­ner­halb der Uni­on er­for­der­lich ist. Von die­ser Mög­lich­keit hat der Rat mit Ver­ord­nung (EG) Nr. 975/98 in der ak­tu­el­len Fas­sung Ge­brauch ge­macht.

In­ner­halb die­ses Rah­mens be­stimmt das na­tio­na­le Münz­ge­setz nä­he­re Ein­zel­hei­ten. Ne­ben den für den Um­lauf be­stimm­ten Mün­zen kann der Bund auf Eu­ro lau­ten­de Ge­denk­mün­zen und deut­sche Eu­ro-Mün­zen in Son­der­aus­fer­ti­gung als Samm­ler­mün­zen aus­prä­gen las­sen (§ 2 MünzG).

Ge­mäß § 6 MünzG wer­den die deut­schen Eu­ro-Um­lauf- und Ge­denk­mün­zen von den fünf Münz­stät­ten der Län­der ge­prägt. Die Münz­stät­ten wer­den durch das BMF be­auf­tragt und er­hal­ten für die Aus­prä­gung der Mün­zen ei­ne an­ge­mes­se­ne Ver­gü­tung (Prä­ge­ge­bühr).

Die Deut­sche Bun­des­bank bringt nach § 7 Ab­satz 1 MünzG die deut­schen Eu­ro-Um­lauf­mün­zen und die deut­schen Eu­ro-Ge­denk­mün­zen in den Ver­kehr, das heißt sie er­stat­tet dem Bund den Nenn­wert der über­nom­me­nen Mün­zen. Der Bund (BMF) bringt ge­mäß § 7 Ab­satz 2 MünzG die deut­schen Samm­ler­mün­zen in Ver­kehr. Hier­mit kann er auch ei­ne an­de­re Stel­le be­auf­tra­gen. Der Bund hat von die­ser Mög­lich­keit Ge­brauch ge­macht und be­dient sich der Of­fi­zi­el­len Ver­kaufs­stel­le für Samm­ler­mün­zen, ei­nem Be­trieb ge­werb­li­cher Art (USt-Id­Nr. DE811884176 ).

Fra­gen und An­re­gun­gen im Zu­sam­men­hang mit Münzan­ge­le­gen­hei­ten kön­nen un­ter der E-Mail-Adres­se Pres­se-Mu­en­ze@bva.bund.de an das BVA ge­rich­tet wer­den.