Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Sportler mit Deutschlandflagge; © Deutscher Behindertensportverband

För­de­run­gen und Zu­wen­dun­gen

Oh­ne Was­ser und Nah­rung kein Wach­sen und Blü­hen – was Zu­wen­dun­gen be­wir­ken, lässt sich mit die­sem Bild an­schau­lich be­schrei­ben. Sie die­nen dem Staat, um Maß­nah­men vor­an­zu­trei­ben, an de­nen star­kes Bun­des­in­ter­es­se be­steht. Wer Zu­wen­dun­gen er­hält, das ent­schei­den in der Re­gel Mi­nis­te­ri­en. Das BVA ist für die prak­ti­sche Um­set­zung zu­stän­dig: Es be­wil­ligt die Zu­wen­dun­gen, be­treut und berät die Emp­fän­ger – vor al­lem bei Fi­nan­zie­rungs­fra­gen – und prüft im An­schluss, ob die ge­währ­ten Gel­der ord­nungs­ge­mäß ver­wen­det wur­den.

Die in­halt­li­che Aus­rich­tung der Zu­wen­dun­gen ist viel­fäl­tig und reicht von der För­de­rung des Sports, der Kul­tur, der Fa­mi­li­en-, Se­nio­ren-, Frau­en- und Ju­gend­ar­beit über die Be­rei­che Ar­beit und So­zia­les, Ge­sund­heit, Bil­dung, Recht und Ver­kehr bis hin zu hu­ma­ni­tär­en Maß­nah­men im Aus­land. Ins BVA-Port­fo­lio fal­len zu­neh­mend auch Pro­jek­te aus dem Eu­ro­päi­schen So­zi­al­fonds (ESF). Bei­spie­le da­für sind die Pro­gram­me "Bür­ger­ar­beit", "Xe­nos", "Bil­dungs­prä­mie oder Netz­wer­ke wirk­sa­mer Hil­fen für Al­lein­er­zie­hen­de".

Zu den äl­tes­ten Zu­wen­dungs­auf­ga­ben im BVA ge­hört im Üb­ri­gen die Sport­för­de­rung. Seit 1974 hilft das BVA den Leis­tungs­sport fi­nan­zi­ell fit zu ma­chen für Olym­pi­sche Spie­le, Welt­meis­ter­schaf­ten und an­de­re Wett­be­wer­be. Die För­der­gel­der flie­ßen u.a. an rund 60 Bun­dess­port­fach­ver­bän­de, 2 Bun­des­leis­tungs­zen­tren und 19 Olym­pia­stütz­punk­te.

Switch to Eng­lish web­si­te

Ti­tel

So­zi­al­partn­er­richt­li­nie

Die er­folg­rei­chen An­sät­ze der Pro­gram­me "wei­ter bil­den" und der "Bun­desi­ni­tia­ti­ve zur Gleich­stel­lung von Frau­en in der Wirt­schaft" aus der ver­gan­ge­nen ESF-För­der­pe­ri­ode 2007-2013 wur­den in die­ser Richt­li­nie zu­sam­men­ge­führt und wei­ter­ent­wi­ckelt. Das För­der­pro­gramm wird aus Mit­teln des Bun­des und des Eu­ro­päi­schen So­zi­al­fonds (ESF) fi­nan­ziert.

un­ter­neh­mens­Wert:Mensch II

Nach ei­ner er­folg­rei­chen Mo­dell­pha­se wird das Pro­gramm un­ter­neh­mens­Wert:Mensch (uWM) ab Früh­jahr 2015 nun bun­des­weit an­ge­bo­ten.

Ver­kehrs­wis­sen­schaft­li­che Pro­jek­te

Aus dem Bun­des­haus­halt wer­den Pro­jek­te ge­för­dert, die die wis­sen­schaft­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit dem The­ma Ver­kehr  zum In­halt ha­ben. Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt be­wil­ligt hier­für Zu­wen­dun­gen und be­treut das ge­sam­te För­der­ver­fah­ren.  

Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland

Ver­wal­tungs­stel­le
Eu­ro­päi­scher So­zi­al­fonds (ESF)

Als ESF-Ver­wal­tungs­stel­le ist das Bun­des­ver­wal­tungs­amt (BVA) für die Pla­nung, Um­set­zung und Ab­rech­nung von För­der­pro­gram­men ver­ant­wort­lich. Wir sind da­mit der "ers­te" An­sprech­part­ner für Trä­ger von ge­för­der­ten Pro­jek­ten.