Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Abbild Muster Personalausweis; Quelle: BMI

Ren­ten­zu­satz­leis­tun­gen

Ehe­ma­li­ge Kriegs­ge­fan­ge­ne und de­ren hin­ter­blie­be­ne Ehe­gat­ten kön­nen Leis­tun­gen zur Min­de­rung von Nach­tei­len in der ge­setz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung er­hal­ten.

Sie ha­ben als ehe­ma­li­ger Kriegs­ge­fan­ge­ner An­spruch auf Ren­ten­aus­gleich nach dem Heim­keh­rer­stif­tungs­ge­setz, wenn Sie

  • Deut­scher im Sin­ne des Grund­ge­set­zes mit Wohn­sitz im Bun­des­ge­biet sind,
  • we­gen mi­li­tä­ri­schen oder mi­li­tär­ähn­li­chen Dien­stes wäh­rend des Zwei­ten Welt­krie­ges in Kriegs­ge­fan­gen­schaft ge­ra­ten sind,
  • nach dem 31.12.1946 aus der Kriegs­ge­fan­gen­schaft ent­las­sen wur­den,
  • ei­ne Al­ters- oder Er­werbs­un­fä­hig­keits­ren­te be­zie­hen und
  • min­des­tens 25 an­rech­nungs­fä­hi­ge Ren­ten­ver­si­che­rungs­jah­re nach­wei­sen kön­nen, da­von
    min­des­tens 36 Mo­na­te ei­ner Er­satz­zeit im Sin­ne von § 250 Ab­satz 1 Nr. 1 Sechs­tes Buch So­zi­al­ge­setz­buch (SGB VI).

Als hin­ter­blie­be­ner Ehe­gat­te ei­nes ehe­ma­li­gen Kriegs­ge­fan­ge­nen ha­ben Sie An­spruch auf Aus­gleichs­leis­tun­gen zur ge­setz­li­chen Hin­ter­blie­be­nen­ver­sor­gung, wenn

  • der ver­stor­be­ne Ehe­gat­te die o. a. Vor­aus­set­zun­gen er­füllt hat,
  • die Ehe bis zum Tod be­stand,
  • kei­ne neue Ehe ein­ge­gan­gen wur­de,
  • das Ein­kom­men den maß­ge­ben­den Höchst­be­trag nicht über­steigt.

Die Hö­he der Leis­tun­gen be­stimmt sich nach Ein­kom­mens­grup­pen (gül­tig ab dem 01.07.2017).

Ein­kom­mens­grup­pen für die Be­mes­sung der Ren­ten­zu­satz­leis­tun­gen
Mo­nats­ein­kom­menHö­he der Leis­tung
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 918,00 Eu­ro 46,00 Eu­ro mo­nat­lich
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 1.016,00 Eu­ro41,00 Eu­ro mo­nat­lich
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 1.119,00 Eu­ro36,00 Eu­ro mo­nat­lich
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 1.221,00 Eu­ro31,00 Eu­ro mo­nat­lich
Ein Mo­nats­ein­kom­men von mehr als 1.221,00 Eu­ro gilt als aus­rei­chen­de Al­ters­ver­sor­gung.
Vom Ein­kom­men des Ehe­gat­ten wird nur der Be­trag an­ge­rech­net, der 261,00 Eu­ro über­steigt.



Ein­kom­mens­grup­pen für die Be­mes­sung der Ren­ten­zu­satz­leis­tun­gen für
hin­ter­blie­be­ne Ehe­gat­ten
Mo­nats­ein­kom­menHö­he der Leis­tung
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 734,00 Eu­ro 27,60 Eu­ro mo­nat­lich
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 815,00 Eu­ro24,60 Eu­ro mo­nat­lich
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 895,00 Eu­ro21,60 Eu­ro mo­nat­lich
bei ei­nem Mo­nats­ein­kom­men bis 974,00 Eu­ro18,60 Eu­ro mo­nat­lich
Ein Mo­nats­ein­kom­men von mehr als 974,00 Eu­ro gilt als aus­rei­chen­de Al­ters­ver­sor­gung.



Ihr Kontakt

Herr Hen­ning Oh­ren­dorf

Telefon:
022899 358-5266 bzw.
0221 758 5266

Fax:
022899 358-2892

E-Mail:
Henning.Ohrendorf@bva.bund.de

Adresse(n):
Postanschrift:

Bundesverwaltungsamt
50728 Köln
Deutschland

Zuständige Organisationseinheiten