Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Themenlogo ZFA
Teaser D4 Bild

Nutze deine Chance: Berufsbildungsmesse der Deutschen Schulen in Buenos Aires

Datum 15.06.2016

"Nutze deine Chance. Stelle dich neuen Herausforderungen!" So lautete das Motto der vierten EXPO EDUAlemania, die am 31. Mai an der Deutschen Schule Instituto Ballester in Buenos Aires stattgefunden hat. Über 600 Schülerinnen und Schüler nutzten das Angebot, um sich über Studien- und Berufsmöglichkeiten zu informieren.

"Meine zukünftige Karriere möchte ich gerne mit Deutschland verbinden", erzählt voller Vorfreude Paula Varrone, Schülerin der Abschlussklasse an der Sprachdiplomschule "Deutsche Schule" in Cordoba. Zusammen mit zwei Klassenkameradinnen ist sie mit dem Bus durch die Nacht in das 900 km entfernte Buenos Aires gefahren. Sie wollten sich das Motto zu Herzen nehmen und an der EXPO EDUAlemania teilnehmen. "Ich war schon einmal mit meiner Klasse in Berlin, wir haben dort eine Universität besucht. Ich will aber heute noch mehr über die deutschen Universitäten und speziell über die finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten erfahren, deswegen bin ich hier", erzählt Paula.

Aus dem benachbarten Uruguay ist Felipe Ruiz López angereist. Er besucht die Deutsche Schule in Montevideo und hat sich für insgesamt fünf Workshops angemeldet. "Mich interessieren vor allem die Veranstaltungen der Unternehmen zum Thema Arbeits- bzw. Berufswelt", berichtet Felipe. "Ich habe im Programm gesehen, dass einige Personalchefs kommen. So eine Gelegenheit will ich mir nicht entgehen lassen."

BBZ-Auszubildende präsentieren ihre Ausbildungsunternehmen mit einem eigenen Stand Berufsbildungsmesse der Deutschen Schulen in Buenos AiresQuelle: BBZ der Deutschen Schule Instituto Ballester

Die EXPO EDUAlemania ist eine Studien- und Berufsbildungsmesse für Schülerinnen und Schüler aus den Schulen in Argentinien, Uruguay und Paraguay, die Deutsch als Zweitsprache anbieten. Die Messe findet alle zwei Jahre statt und wird hauptsächlich vom Berufsbildungszentrum (BBZ) der Deutschen Schule Instituto Ballester in Buenos Aires vorbereitet und organisiert. Unterstützt wird das BBZ dabei von der Deutschen Botschaft, den Studien- und Berufsberatern der vier Deutschen Auslandsschulen (DAS) in Buenos Aires, der Auslandshandelskammer (AHK) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Tipps zum Studium aus erster Hand

645 Schüler, vor allem aus Buenos Aires und Umland, nahmen dieses Jahr an insgesamt 30 Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten rund um das Thema "Studieren an der TU München", "Studieren an deutschen Hochschulen – Möglichkeiten und Hilfen", "Preparación al mundo laboral", "Compliance y anticorrupción en el mundo laboral?" oder "Camino Vocacional" sind nur einige der Themen, die die eingeladenen Experten den Jugendlichen vorstellten. Mancher Studien- und Berufsberater gestaltete einen eigenen Workshop und setzte sich z.B. live per Skype mit der TU9 DANA (Deutsche Auslandsschulen - Netzwerk für Absolventen) in Berlin direkt in Verbindung. Zusätzlich stellten Lehramtsstudentinnen und -studenten aus Deutschland, die aktuell ihr Schulpraktikum in Buenos Aires absolvieren, ihre eigenen Universitäten vor und berichteten über ihren Studienalltag in Deutschland.

Die Auszubildenden des Berufsbildungszentrums (BBZ) Buenos Aires präsentierten am Veranstaltungstag ihre Ausbildungsunternehmen mit einem eigenen Stand neben den anderen Informationsangeboten wie beispielsweise dem Goethe-Institut; der AHK sowie argentinischen, paraguayischen und deutschen Universitäten. "Wir können durch die bisherigen zahlreichen Rückmeldungen am Veranstaltungstag durchaus optimistisch sein, dass die Schülerinnen und Schüler einen sehr großen Mehrwert von der Veranstaltung hatten", resümiert Matthias Gäde, stellvertretender Leiter des BBZ. Leiter Agaton Nachtigall ergänzt: "Wir vom BBZ sind jedenfalls schon sehr gespannt darauf, was wir gut gemacht haben und was wir für die nächste EDUAlemania noch verbessern können."

Lust auf ein Studium in Deutschland

"Mir hat ganz besonders gut der Vortrag der vier Studenten zum Thema 'Studentenleben in Deutschland' gefallen. Ich habe große Lust, an einer der drei Universitäten in Köln, Würzburg oder Heidelberg mein Studium zu beginnen", fasst Paula aus Cordoba ihre Eindrücke zusammen und macht sich auf den Weg zum zentralen Busbahnhof, wo ein Omnibus sie und ihre beiden Freundinnen wieder von Buenos Aires ins 18 Busstunden entfernte Cordoba zurückbringt.

Das Berufsbildungszentrum der Deutschen Schule Instituto Ballester in Buenos Aires gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards. An rund zehn berufsbildenden Zentren im Ausland wird die duale Ausbildung zu kaufmännischen und gewerblich technischen Berufen angeboten.