Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Kon­su­lar­hil­fe

Wie­der­ein­zie­hung von Kon­su­lar­hil­fen gem. § 5 Kon­su­lar­ge­setz (KG)

Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt ist vom Aus­wär­ti­gen Amt mit der Wie­der­ein­zie­hung von Kon­su­lar­hil­fen nach § 5 Kon­su­lar­ge­setz (KG) be­auf­tragt.

Ge­mäß § 5 Abs. 1 und 2 KG kön­nen Deut­sche so­wie de­ren nicht­deut­sche An­ge­hö­ri­ge, die im Aus­land in Not (z.B. Krank­heit, Raub, In­haf­tie­rung) ge­ra­ten sind, Hil­fen von den deut­schen Aus­lands­ver­tre­tun­gen er­hal­ten, wenn die Not­la­ge auf an­de­re Wei­se nicht be­ho­ben wer­den kann.

Die ge­währ­ten Kon­su­lar­hil­fen sind nach § 5 Abs. 5 KG von den Hil­fe­emp­fän­gern wie­der zu­rück­zu­zah­len. Ne­ben den Hil­fe­emp­fän­gern un­ter­lie­gen die zum Un­ter­halt ver­pflich­te­ten Ver­wand­ten (z.B. Ehe­gat­ten, El­tern, Kin­der) so­wie im To­des­fall die Er­ben des Hil­fe­emp­fän­gers gleich­falls ei­ner Er­satz­pflicht. Ge­mäß § 6 Abs. 1 KG kön­nen bei Ka­ta­stro­phen, krie­ge­ri­schen Er­eig­nis­sen oder ähn­lich schwer­wie­gen­den Er­eig­nis­sen Maß­nah­men zum Schutz der hier­von be­trof­fe­nen Deut­schen (z.B. Eva­ku­ie­rung) ge­leis­tet wer­den. Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt zieht die­se Hil­fen auf dem Ver­wal­tungs­we­ge von den zur Er­stat­tung ver­pflich­te­ten Per­so­nen ein. Die ein­ge­nom­me­nen Gel­der wer­den vom Aus­wär­ti­gen Amt wie­der für die Ge­wäh­rung er­for­der­li­cher Kon­su­lar­hil­fen ver­wen­det.

Ihr Kontakt

Frau Ro­swi­tha En­gels

Telefon:
022899 358 7554

Fax:
022899 358 7199

E-Mail:
roswitha.engels@bva.bund.de

Adresse(n):
Postanschrift:

Bundesverwaltungsamt
50728 Köln
Deutschland

Bundesverwaltungsamt
Gotlindestr. 91
10365 Berlin

Zuständige Organisationseinheiten