Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Aus­wan­de­rer­schutz

Nach dem Aus­wan­de­rer­schutz­ge­setz in der Fas­sung vom 12.03.2013 be­darf der­je­ni­ge, der ge­schäfts­mä­ßig Aus­kunft über die Aus­sich­ten der Aus­wan­de­rung und über die Le­bens­ver­hält­nis­se im Ein­wan­de­rungs­land, ins­be­son­de­re über die Ar­beits- und Nie­der­las­sungs­ver­hält­nis­se im Aus­land oder in die­sen An­ge­le­gen­hei­ten Rat er­tei­len will, der Er­laub­nis des Bun­des­ver­wal­tungs­amts.

Bit­te be­ach­ten:
Ge­neh­mi­gun­gen, die vor dem 01.01.2014 nicht vom Bun­des­ver­wal­tungs­amt er­teilt wur­den, be­sit­zen kei­ne Gül­tig­keit mehr. Es be­darf in die­sen Fäl­len ei­ner er­neu­ten An­trag­stel­lung beim Bun­des­ver­wal­tungs­amt.

Der Ge­setz­ge­ber will mit die­sem Ge­setz ver­hin­dern, dass die Un­wis­sen­heit Aus­wan­de­rungs­wil­li­ger über ih­re Ziel­län­der aus­ge­nutzt wird und sei­ne Bür­ger vor ei­ner un­se­ri­ösen Be­ra­tung schüt­zen. Bei der­zeit et­wa 150.000 Deut­schen, die of­fi­zi­ell pro Jahr aus­wan­dern oder als Aus­land­stä­ti­ge vor­über­ge­hend ins Aus­land ge­hen, so­wie ei­ner von Ex­per­ten ver­mu­te­ten ho­hen Dun­kel­zif­fer, wird das In­ter­es­se an In­for­ma­tio­nen über die Le­bens- und Ar­beits­ver­hält­nis­se im Aus­land zu­künf­tig noch stei­gen.

Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt un­ter­stützt Aus­land­s­in­ter­es­sier­te da­bei, ob­jek­tiv und un­ei­gen­nüt­zig be­ra­ten zu wer­den. Ent­spre­chen­de län­der­spe­zi­fi­sche In­for­ma­tio­nen fin­den Sie in un­se­ren Län­de­r­in­for­ma­tio­nen. Ei­ne Lis­te der Be­ra­tungs­stel­len (so­wohl der Wohl­fahrts­ver­bän­de als auch der zer­ti­fi­zier­ten pri­va­ten Be­ra­ter) ist auf die­ser Sei­te ab­ruf­bar. All­ge­mei­ne In­for­ma­ti­ons­bro­schü­ren so­wie wei­te­re hilf­rei­che Aus­künf­te fin­den Sie un­ter All­ge­mei­ne In­for­ma­tio­nen.

Den Ge­set­zes­text des neu­en Aus­wan­de­rer­schutz­ge­set­zes (AuswSG) fin­den Sie hier. Die Ver­ord­nun­gen kön­nen hier ein­ge­se­hen wer­den.