Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Elek­tro­ni­sches Per­so­nal- und Zeit­ma­na­ge­ment mit EPOS

Dienst­leis­tun­gen für Be­hör­den und Ein­rich­tun­gen der öf­fent­li­chen Ver­wal­tung

Bei dem Sys­tem EPOS han­delt es sich um ei­ne Ei­gen­ent­wick­lung des Bun­des­ver­wal­tungs­am­tes, die mit Hil­fe ex­ter­ner Dienst­leis­ter im Auf­trag des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des In­nern (BMI) be­trie­ben wird. Das Sys­tem wird in vie­len Res­sorts des Bun­des und wei­te­ren Be­hör­den mit Er­folg ein­ge­setzt. Auch in Tei­len der Lan­des- und Kom­mu­nal­ver­wal­tun­gen wird das Sys­tem EPOS in der Pra­xis ge­nutzt.

EPOS Logo

Per­so­nal­ma­na­ge­ment mit dem Pro­dukt/der Soft­ware "EPOS"

Mit Hil­fe von EPOS 2.0 kön­nen Ge­schäftspro­zes­se des Per­so­nal-, Or­ga­ni­sa­ti­ons- und Stel­len­ma­na­ge­ments un­ter­stützt wer­den. So­wohl stan­dar­di­sier­te als auch fle­xi­ble Ar­beits­ab­läu­fe wer­den mit EPOS 2.0 rea­li­siert – je nach Stra­te­gie. So wird EPOS 2.0 als Teil– oder Voll­sys­tem so­wie im Dienst­leis­tungs­zen­trum viel­fäl­ti­gen An­for­de­run­gen in der Pra­xis ge­recht.

Die Soft­wa­re­lö­sung bie­tet so­wohl in fach­li­cher als auch in tech­ni­scher Hin­sicht ei­ne große Fle­xi­bi­li­tät und kann von den Nut­zern für die be­hör­den­spe­zi­fi­schen Zwe­cke in­di­vi­du­ell an­ge­passt und ein­ge­setzt wer­den.

Ver­an­stal­tun­gen und Work­shops

Fach­li­che Schu­lun­gen zu EPOS bzw. Schu­lun­gen für Fachad­mi­nis­tra­to­ren führt un­ser EPOS-Schu­lungs­part­ner, Fa. Ma­ter­na GmbH, durch.

Hin­weis zur EPOS-An­wen­dung:

Im Rah­men der IT-Kon­so­li­die­rung des Bun­des wird zur­zeit die Ab­lö­sung von EPOS 2.0 durch das SAP-HCM-ba­sier­te PVSplus-Sys­tem ein­ge­lei­tet.
PVSplus ist be­reits im Ge­schäfts­be­reich des BMF um­fas­send ein­ge­setzt und hat sich in­ner­halb ei­ner Eva­lu­ie­rung der Per­so­nal­sys­te­me des Bun­des als in­te­grier­tes Ziel­sys­tem ge­gen­über den wei­te­ren al­ter­na­ti­ven HR-Lö­sun­gen be­haup­ten kön­nen.
Die Eva­lu­ie­rung der Per­so­nal­sys­te­me des Bun­des und die Pla­nung der Ab­lö­sung von EPOS 2.0 wird zur­zeit durch die PG GIB im BMI in ei­nem ei­ge­nen Teil­pro­jekt um­ge­setzt.
Das Teil­pro­jekt zur Kon­so­li­die­rung der Per­so­nal­sys­te­me des Bun­des um­fasst fol­gen­de Pha­sen:

Pha­se 1 – Eva­lu­ie­rung (ab­ge­schlos­sen in Q1/2016 mit Be­schluss IT-Rat)

  • De­tail­lier­te Ist-Ana­ly­se der SAP-ba­sier­ten Sys­te­me und EPOS mit Dar­stel­lung der Ge­mein­sam­kei­ten und Un­ter­schie­de
  • Be­wer­tung des Po­ten­zi­als der Bün­de­lung der Per­so­nal­ver­wal­tungs­sys­te­me

Pha­se 2/3 – Vor­be­rei­tung und Um­set­zung der Kon­so­li­die­rung

  • Wi­Be „Ab­lö­sung EPOS durch PVSplus im Bund“ wur­de er­stellt
    (Er­geb­nis der Wi­Be ist im IT-RK Bund 2018 ver­an­kert )
  • Mi­gra­ti­on- und Res­sour­cen­pla­nung zur Ab­lö­sung von EPOS durch PVSplus

Es er­ge­ben sich dar­aus 3 re­sul­tie­ren­de Pro­jek­te, die sich zur­zeit in der Pla­nungs­pha­se be­fin­den

  • EPOS-Ab­lö­sung durch PVSplus auf Bun­des­ebe­ne
  • Kon­so­li­die­rung des SAP-ba­sier­ten PVS BM­VI zu PVSplus
  • Kon­so­li­die­rung der SAP-ba­sier­ten Per­so­nal­abrech­nung auf PVSplus

Ak­tu­ell ist des­halb kei­ne wei­te­re Ver­brei­tung der EPOS-An­wen­dungs­soft­wa­re an neue Kun­den­be­hör­den ge­plant.

Ihr Kontakt

Herr Man­fred Küh­ne

Telefon:
022899 358-8867

Fax:
022899 358-2837

E-Mail:
manfred.kuehne@bva.bund.de

Adresse(n):
Postanschrift:

Bundesverwaltungsamt
50728 Köln

Besucheranschrift: Bundesverwaltungsamt
Husarenstraße 32
53117 Bonn
Deutschland

Zuständige Organisationseinheiten

An­sprech­part­ner/-in­nen

Über­sicht der zu­stän­di­gen Per­so­nen im Be­reich Elek­tro­ni­sches Per­so­nal- und Zeit­ma­na­ge­ment.

MEHR ERFAHREN: Ansprechpartner/-innen …