Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Rei­se­kos­ten­sät­ze In­land


Über­sicht Rei­se­kos­ten­sät­ze In­land
ArtBe­din­gungBe­trag

Ta­ge­geld für Dienst­rei­sen*

mehr als 8 Stun­den Ab­we­sen­heit12 Eu­ro
ab 24 Stun­den Ab­we­sen­heit24 Eu­ro
Über­nach­tungs­geld20 Eu­ro
Weg­stre­cken­ent­schä­di­gung

Nut­zung des pri­va­ten PKW

0,20 Eu­ro/km - höchs­tens 130 Eu­ro

(ggf. 150 Eu­ro nach An­he­bung durch die je­wei­li­ge obers­te Bun­des­be­hör­de)

Bei An­er­ken­nung ei­nes er­heb­li­chen dienst­li­chen In­ter­es­ses an der Nut­zung des Pri­vat-PKW0,30 Eu­ro/km

* Be­züg­lich der Hö­he des Ta­ge­gel­des ver­weist das Bun­des­rei­se­kos­ten­ge­setz in Ver­bin­dung mit Zif­fer 6.1.1 der mit Wir­kung zum 01.01.2014 ge­än­der­ten All­ge­mei­nen Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten (BRKGV­wV) auf § 9 Ab­satz 4a Satz 3 des Ein­kom­mens­steu­er­ge­set­zes (EStG).

Dem­nach be­trägt seit dem 01.01.2014 die Ver­pfle­gungs­pau­scha­le/das Ta­ge­geld bei In­lands­dien­st­rei­sen

  • 24 Eu­ro für je­den Ka­len­der­tag, an dem der Ar­beit­neh­mer 24 Stun­den von sei­ner Woh­nung ab­we­send ist,
  • je­weils 12 Eu­ro für den An- und Ab­rei­se­tag, wenn der Ar­beit­neh­mer an die­sem, ei­nem an­schlie­ßen­den oder vor­her­ge­hen­den Tag au­ßer­halb sei­ner Woh­nung über­nach­tet,
  • 12 Eu­ro für den Ka­len­der­tag, an dem der Ar­beit­neh­mer oh­ne Über­nach­tung au­ßer­halb sei­ner Woh­nung mehr als 8 Stun­den von sei­ner Woh­nung und der ers­ten Tä­tig­keits­stät­te ab­we­send ist; be­ginnt die aus­wär­ti­ge be­ruf­li­che Tä­tig­keit an ei­nem Ka­len­der­tag und en­det am nach­fol­gen­den Ka­len­der­tag oh­ne Über­nach­tung, wer­den 12 Eu­ro für den Ka­len­der­tag ge­währt, an dem der Ar­beit­neh­mer den über­wie­gen­den Teil der ins­ge­samt mehr als 8 Stun­den von sei­ner Woh­nung und der ers­ten Tä­tig­keits­stät­te ab­we­send ist.

Ta­ge­geld wird nicht ge­währt, wenn zwi­schen der Dienst­stät­te oder der Woh­nung und der Stel­le, an der das Dienst­ge­schäft er­le­digt wird, nur ei­ne ge­rin­ge Ent­fer­nung (nicht mehr als zwei Ki­lo­me­ter) be­steht.
An Ka­len­der­ta­gen, an de­nen so­wohl die Rück­rei­se nach ei­ner mehr­tä­gi­gen Dienst­rei­se als auch die An­rei­se zu ei­ner wei­te­ren mehr­tä­gi­gen Dienst­rei­se er­folgt, kann eben­falls ins­ge­samt nur ein Ta­ge­geld von 12 Eu­ro fest­ge­setzt wer­den.