Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Voll­stre­ckung

Rück­for­de­rung von Bil­dungs­kre­di­ten

Über fäl­li­ge Be­trä­ge er­stellt die Bun­des­kas­se Hal­le ei­nen Mahn­be­scheid. Wird dar­auf­hin der Zah­lungs­rück­stand nicht aus­ge­gli­chen und kein Stun­dungs­an­trag ge­stellt, droht das BVA in ei­nem wei­te­ren Schrei­ben die Zwangs­voll­stre­ckung an. Rea­giert die Kre­dit­neh­me­rin bzw. der Kre­dit­neh­mer auf die­ses Schrei­ben nicht, er­hält das zu­stän­di­ge Haupt­zoll­amt ei­nen Voll­stre­ckungs­auf­trag. Die Zu­stän­dig­keit des Haupt­zoll­am­tes rich­tet sich nach dem Wohn­sitz der Kre­dit­neh­me­rin bzw. des Kre­dit­neh­mers. Das zu­stän­di­ge Haupt­zoll­amt ver­sen­det vor der Durch­füh­rung der Voll­stre­ckung ei­ne An­kün­di­gung, die Voll­stre­ckung er­folgt durch ei­nen Ge­richts­voll­zie­her.