Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Was muss ich be­ach­ten, wenn ich auch ein Bank­dar­le­hen bzw. ei­nen Bil­dungs­kre­dit er­hal­ten ha­be?

Sie ha­ben ein BAföG-Dar­le­hen und ein ver­zins­li­ches Bank­dar­le­hen durch die KfW Ban­ken­grup­pe (§ 18c BAföG) er­hal­ten?

  • Die bei­den Dar­le­hen wer­den nach­ein­an­der ge­tilgt. Das ver­zins­li­che Bank­dar­le­hen ist vor dem BAföG-Dar­le­hen zu til­gen (§ 18c Abs. 7 BAföG).

    Die Til­gung des BAföG-Dar­le­hens ruht wäh­rend des ge­sam­ten Zeit­raums bis zur Fäl­lig­keit der letz­ten Til­gungs­ra­te für das Bank­dar­le­hen.

    Ein Til­gungs­plan, aus dem Sie die Zah­lungs­ter­mi­ne und die Hö­he der je­weils zu zah­len­den Ra­te für das BAföG-Dar­le­hen ent­neh­men kön­nen, wird da­her erst kurz vor dem En­de der Til­gung des Bank­dar­le­hens er­stellt wer­den und Ih­nen et­wa ei­nen Mo­nat vor die­sem Zeit­punkt zu­ge­hen.

§ 18 BAföG: „Ich begleite Sie mit Tipps und Hinweisen auf unseren BAföG-Seiten".

Wichtiger Hinweis:

Im Ausnahmefall einer wirksamen Kündigung des Bankdarlehens durch die KfW wird dieses sofort fällig. Das BAföG-Darlehen ist dann bereits ab dem Monat zurückzuzahlen, der auf den Kündigungsmonat des Bankdarlehens folgt. Die so früher einsetzende Rückzahlungspflicht des BAföG-Darlehens bleibt bestehen, auch wenn die Rückzahlung des komplett fällig gewordenen Bankdarlehens von der KfW nachträglich noch ratenweise gestundet wird.

Sie ha­ben ein BAföG-Dar­le­hen und ei­nen Bil­dungs­kre­dit er­hal­ten?