Herzlich Willkommen auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes

Die Ent­wick­lung der IT im BVA

Die IT-Un­ter­stüt­zung hat im BVA ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on und geht in ei­ni­gen Be­rei­chen – wie dem Aus­län­der­zen­tral­re­gis­ter oder der BAföG-Be­ar­bei­tung bis in die 70er und frü­hen 80er Jah­re zu­rück. Seit 1997 er­mög­licht das Do­ku­men­ten- und Work­flow­ma­na­ge­ment-Sys­tem FA­VO­RIT das pa­pier­lo­se Bü­ro.

Be­reits 2000 star­te­te das BVA mit BAföG-on­line ei­nes der ers­ten E-Go­ver­n­ment-An­ge­bo­te in Deutsch­land. Seit 2007 le­gen wir mit der Re­gis­ter Fac­to­ry die Grund­la­ge für un­se­re Groß­pro­jek­te. Im Jahr 2015 ha­ben wir mit IsyFact `Sil­ber´ im E-Go­ver­n­ment-Wett­be­werb 2015 ge­won­nen.

IT-Kon­so­li­die­rung des Bun­des

Am 20. Mai 2015 be­schloss die Bun­des­re­gie­rung das Kon­zept zur Neu­auf­stel­lung der IT des Bun­des. Die­ses sieht vor, die ak­tu­ell mehr als 1.300 Re­chen­zen­tren und Ser­ver­räu­me der un­mit­tel­ba­ren Bun­des­ver­wal­tung bis 2022 stu­fen-wei­se in we­ni­gen Re­chen­zen­tren zu­sam­men­zu­füh­ren. Ein ers­ter Schritt ist die Zu­sam­men­le­gung der IT-Dienst­leis­tungs­zen­tren des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums der Fi­nan­zen (das ZI­VIT), des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des In­nern (die BIT) und des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Di­gi­ta­le In­fra­struk­tur und Ver­kehr (das DLZ-IT) zu ei­nem ge­mein­sa­men Re­chen­zen­trum.

Im Jahr 2006 wur­de die Bun­des­stel­le für In­for­ma­ti­ons­tech­nik (BIT) als her­aus­ge­ho­be­ne Ab­tei­lung des BVA ein­ge­rich­tet und 2009 zu ei­nem der ers­ten IT-Dienst­leis­tungs­zen­tren des Bun­des er­nannt. Sie ge­währ­leis­te­te zehn Jah­re lang ei­ne pra­xis­na­he tech­ni­sche Um­set­zung der fach­li­chen An­for­de­run­gen der Ver­wal­tung.

Die BIT wur­de da­her zum 1. Ja­nu­ar 2016 mit rund 300 Be­schäf­tig­ten aus dem BVA in das neu ge­schaf­fe­ne In­for­ma­ti­ons­tech­nik­zen­trum Bund (ITZ­Bund) über­führt.

Da­mit ist das ITZ­Bund heu­te der pri­märe IT-Dienst­leis­ter des BVA mit dem wir eng zu­sam­men ar­bei­ten. Der Be­trieb der IT-Ver­fah­ren und die tech­ni­sche Wei­ter­ent­wick­lung von Ba­sis- und Quer­schnitts­diens­ten für das BVA er­folgt durch das ITZ­Bund; die Soft­wa­re­ent­wick­lung dür die IT-Fach­ver­fah­ren des Hau­ses wird wei­ter­hin im BVA (Re­fe­rat­s­grup­pe Z II) rea­li­siert. Für die Ei­ner-für-al­le-Leis­tun­gen (aus dem Leis­tungs­port­fo­lio des Bun­des) wie z. B. TMS steu­ert das BVA durch sei­ne Fach­be­rei­che wei­ter­hin die kun­de­n­ori­en­tier­te Wei­ter­ent­wick­lung der An­wen­dun­gen.

Ko­ope­ra­ti­on mit Ver­wal­tung, Wirt­schaft und Wis­sen­schaft

Das BVA er­bringt sei­ne Leis­tun­gen in in­ten­si­ver Ko­ope­ra­ti­on mit den Kun­den, kom­pe­ten­ten Part­nern aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft so­wie dem Be­auf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für In­for­ma­ti­ons­tech­nik (BfIT). So kön­nen in­no­va­ti­ve, auf die Be­dürf­nis­se der Bun­des­ver­wal­tung zu­ge­schnit­te­ne Lö­sun­gen be­reit­ge­stellt wer­den. In al­len Be­rei­chen wer­den ne­ben den Be­hör­den auch pri­va­te Un­ter­neh­men ein­ge­bun­den.